1. The crimes of Germans in Vinnitsa

    • Злодеяния немцев в Виннице

    Украина. Город Винница, 29 апреля 1944 года. Психиатрическая больница. Раскопки на могиле больных, умерщвленных немецкими властями. Работа городской комиссии по учету ущерба.

  2. Salaspils concentration camp

    • Концентрационный лагерь "Саласпилс"

    Октябрь, 1944 г. Лагерь смерти Саласпилс в 15 км от Риги. Осмотр лагеря городской и военной комиссиями по расследованию злодеяний фашистов. Эксгумация могил.

  3. Babi Yar

    • Бабий Яр
    • Российский государственный архив кинофотодокументов
    • 9119 2
    • Russian
    • 1943
    • Пригород Киева, декабрь, 1943 г. Пленные немцы раскапывают ров, в котором были захоронены замученные советские люди и выкапывают трупы. Один из узников концентрационного лагеря рассказывает о злодеяниях фашистов в годы оккупации г. Киева
  4. Gerichtsakten

    • Court Records

    Inhalt: - Vr Akten: Kt. 267–887, 1916–1960. Unter der Überschrift "Vr Akten" steht: "Politischen Gerichtsakten siehe Sondergerichte Sch. 932 ff. VR Linz-Nord siehe Sch. 1.307–1.603". - Vr-Akten Linz Nord: Kt. 1.307–1.603, 1945–1955 - St-Akten/ St Jv-Akten/ OSta JV-Akten, Akten der Staatsanwaltschaft und der Oberstaatsanwaltschaft (genauer, nämlich mit grober Inhaltsbeschreibung, erfasst) - Jv-Akten verzeichnet, auch aus 1938 - Vr-Akten, Kt. 2.219–2.260, 1961–1964 - T-Akten "Todeserklärungen, Amortisierungen, Kraftloserklärungen, Aufgebotssachen", Kt. 2.287–2.369 - 1 T Akten Linz Nord, Kt. 2...

  5. Bezirkshauptmannschaft Ried

    • District Commission Ried

    Der Bestand beginnt mit dem Jahr 1868 (Allgemeine Reihe 1868–1944, Schulakten 1868–1924 und Vorstandsakten 1868–1923) und reicht teilweise bis 1962. (Gewerbeakten 1944–1950, Veterinärakten 1948, Verwaltungsstrafen 1933–1938, Geheime Kommandosachen 1938–1940, Vermögenssicherung 1945–1946, Wahlen 1945, Kriegsschäden 1945–1951, Landwirtschaft 1945–1951 und Politische Reinigung 1946–1959).

  6. Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen

    • District Commission Grieskirchen

    Ansuchen um Aufenthaltsbewilligung, Visumanträge, Sammelreisepässe, Sichtvermerke, Sichtvermerkverlängerungen, Passverlängerungen, Reiseausweise, Reiseansuchen, Handschriften, Einreichprotokolle Es handelt sich um einen sehr großen Bestand, daher wurde er in drei Teile gegliedert: I Akten 1906–1937: Faszikel, chronologisch geordnet II Akten 1938–1945 (einzelne auch bis 1947): Schachteln, chronologisch geordnet, insgesamt 12 Schachteln (Nr. 398–409; 36) III Akten 1945/46–ca. 1955.

  7. Zeitgeschichtliche Sammlung

    • Historical Collection
    • Niederösterreichisches Landesarchiv
    • 80001204
    • German
    • 1876-1959
    • Papier, Audiokassetten, Tonträger; 10 Kartons. Tagebücher liegen in Papierform vor, Interviews auf Tonträgern und teils als Transskript.

    Der Bestand "Zeitgeschichtliche Sammlung" enthält vier Subbestände: - Oral History Projekt "Niederösterreich im Umbruch 1938/45", Tonträger und Transkripte von Interviews über die NS-Zeit und die Besatzungszeit in Niederösterreich (Themen: "Anschluss", politisches Leben unter der NS-Herrschaft, Kriegsende, Besatzung). Die Interviews wurden in den Jahren 1993, 1994 und 1996 durchgeführt. Es geht um die persönlichen Erfahrungen der Interviewpersonen (5 Kartons). - Interview Franz Olah, Schwerpunkt sind KZ-Haft und österreichische Innenpolitik der 1950er Jahre. Tonträger (1 Karton). - Intervie...

  8. Bezirkshauptmannschaften

    • District Commissions

    Die Bestände enthalten an NS-Zeit-relevanten Akten u.a.: - NS-Verordnungen und -Erlässe - Akten der Jugendämter aus den 1940er Jahren - NS-Registrierungslisten (vgl. StGBl Nr. 18/1945) (wahrscheinlich Gruppe XI) - Vermögenssicherung – beschlagnahmte Betriebe und Deutsches Eigentum (wahrscheinlich Gruppe IX) - Besatzungsakten Rote Armee (zweite Hälfte der 1940er Jahre und erste Hälfte der 1950er Jahre) - Lageberichte (Zeitraum unbekannt).

  9. Wolfsberg, Stadt

    • City of Wolfsberg

    Der Bestand enthält für jene Zeit u.a. Polizeiakten, Personenstands- und Betriebsaufnahmen, Pferde-, Wagen und Kraftfahrzeugsmusterung, Strafregister für Fremde, Tätigkeitsbuch der Schutzpolizei, Journal der Armenrechtszeugnisse der Stadtgemeinde. Der Bestand enthält eine Allgemeine Reihe (I) und eine Besondere Reihe (II). Sie zeichnen sich durch unterschiedliche Ablageart aus.

  10. Völkermarkt, Bezirkshauptmannschaft

    • Völkermarkt District Commission

    Der sehr fragmentarische Bestand enthält Akten zu den Jahren 1918–1920 (Grenzfindungskonflikte und Plebiszit), 1933–1938 und teilweise bis 1945, darunter die politischen Strafakten aus 1933–1938. Die Allgemeine Aktenreihe sowie die Indizes und Protokolle befinden sich laut Katalog noch in der BH Völkermarkt.

  11. Rosegg, Bezirksgericht

    • Rosegg District Court

    Der Bestand enthält großteils Schriftgut aus der Grundbuchsverwaltung sowie in größerem Umfang Testamente, Verlässe, Übergangsinventare und Strafakten, auch als Juden verfolgte Personen und die NS-Zeit betreffend. Zudem enthält der Bestand die Erbhofrollen und Erbhofakten aus 1939–1940 (vgl. RGBl I 1933, S. 685ff).

  12. Kötschach Mauthen, Bezirksgericht

    • Kötschach Mauthen District Court

    Der Bestand enthält Akten des Bezirksgerichtes, vorwiegend Grundverkehrssachen bis 1879 sowie Erbhofrollen und Erbhofakten (vgl. vgl. RGBl I 1933, S. 685ff) (1939–1944), weiters Strafakten (1945–1949), Nachlassakten und Pflegschaftsangelegenheiten bis 1939 und Z-Akten (Erhebungsakten über Verbrechen) 1940–1952.

  13. Kärntner Landesregierung, Präsidium

    • Carinthia State Government

    Der Bestand enthält die Akten der Präsidiale der Landesregierung bis 1938 sowie nach dem "Anschluss" bis zur Verwaltungsreform. Teilweise finden sich in dem Bestand allerdings auch Akten bis 1945 (Personalakten – Ausgeschiedene und Verstorbene vor 1945). Interessant sind die Akten zur Einziehung klösterlichen Vermögens oder auch Disziplinarakten.

  14. Kärntner Landesregierung, Allgemeines Protokoll

    • Carinthia State Government, General Records Office

    Der Bestand enthält Aktenmaterial der Kanzleistellen der Kärntner Landesregierung seit 1926. 1951/52 wurde das Material bereits vom Landesarchiv übernommen und einer Neuordnung unterzogen. Es Enthält Akten der Kanzleistellen B , D, E, G, F, J und C. Unter der Kanzleistelle G finden sich vor allem Akten des Sanitätswesens, unter C finden sich aus 1942–1944 umfangreiche Akten zu Personenstandsangelegenheiten, Matrikenwesen, Kultusangelegenheiten, Stiftungs- und Fondswesen, Staatsbürgerschaften. Die Angabe zum Umfang (170 Laufmeter) bezieht auch Akten aus der Zeit vor 1926 mit ein.

  15. Klagenfurt, Stadt II

    • City of Klagenfurt II

    Der größte Teil des Bestandes setzt sich aus Bauakten und Grundverkehrssachen bis 1939 zusammen. Vermutlich 2004 wurden dem Bestand die Entnazifizierungsakten (Schachtel 262–274) beigefügt. Sie enthalten neben den gesetzlichen Bestimmungen vor allem die Registrierungsblätter (vgl. StGBl Nr. 18/1945) zur Verzeichnung der Nationalsozialisten nach dem Verbotsgesetz (vgl. StGBl Nr. 13/1945 und BGBl Nr. 25/1947). Die Listen wurden alphabetisch nach Straßen und Plätzen der Stadt Klagenfurt angelegt. Weiters liegen dieser Materie die Nachtragsregistrierungslisten bei sowie Listen von Einsprüchen u...

  16. Klagenfurt, Staatsanwaltschaft

    • Klagenfurt public prosecutor’s office

    Protokolle wie Akten sind in drei große Gruppen (Strafakten, Justizverwaltung, Nicht-Strafakten) untergliedert. Der Bestand enthält acht Kartons KMS- und KLS- Akten aus 1939–1943 (= Akten des Sondergerichtes) bzw. 1945 sowie relativ wenige Einzelakten aus 1940–1945. Umfangreich sind die Strafakten der unmittelbaren Nachkriegszeit. Drei Kartons Justizverwaltungsakten decken den Zeitraum 1944–1950 ab. Weiters finden sich unter den Akten auch Register und Namensverzeichnisse für die Js Akten (= Staatsanwaltschaftliche Akten des Sondergerichtes, Vorverfahren) aus 1943–1945 und ein Verzeichnis d...

  17. Klagenfurt, Landesgericht: Strafakten

    • Klagenfurt State Court Punishment Records

    Der Bestand enthält neben Strafakten aus dem 19. und 20. Jahrhundert (ab 1929) Akten des Sondergerichtes Klagenfurt und des Volksgerichts Klagenfurt (zum Volksgericht vgl. StGBl Nr. 13/1945 und StGBl Nr. 177/1945), Register und Namensverzeichnisse zu Militärgerichtshofakten von 1934, Registerauszüge über die von den Nationalsozialisten vernichteten politischen Strafakten, Register zu den Vr- und VgVr-Akten, sowie Register zu Schöffen, Einzelrichtern und Untersuchungsrichtern.

  18. Klagenfurter Landesgericht, Rückstellungskommission

    • Klagenfurt State Court, Restitution Commission

    Zur gesetzlichen Grundlage vgl. BGBl Nr. 54/1947. Ca. 20 Prozent der 1687 Anträge wurden von Kärntner Slowenen eingebracht. 4,5 Prozent beziehen sich auf Regressansprüche von Kanaltaler Umsiedlern, die während der NS-Zeit Liegenschaften erworben hatten, die auf Basis des 3. Rückstellungsgesetzes wieder den ehemaligen slowenischen Besitzern rückgestellt worden waren. Durch die enge inhaltliche Verknüpfung wurden gelegentlich der Rückstellungsantrag und das Verfahren des ehemals "ausgesiedelten" Kärntner Slowenen im Akt des Regress einfordernden Kanaltaler Umsiedlers eingelegt. 9 Prozent betr...

  19. Klagenfurt, Bundespolizeidirektion

    • Klagenfurt Federal Police Bureau

    Auf Grund des Antrages des Stadtmagistrates von Klagenfurt vom 21. Februar 1927 wurde mit Wirksamkeit vom 1. Februar 1928 ein Bundespolizeikommissariat in Klagenfurt gegründet, das bis März 1938 bestand. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Polizeidirektion wieder errichtet. Der Tätigkeitsbereich der Polizeibehörde war zunächst eng begrenzt und an die Weisungen des britischen PSO (Police Safety Officer), welcher die eigentliche Polizeigewalt innehatte, gebunden. Der Bestand enthält 259 Wehrstammbücher, eine Reihe von Tagesrapporten, Wochen-, Jahres- und Lageberichten aus der NS-Zeit, Meldun...