1. Landgericht Limburg

    Personal-, General-, Sammel-, Zivilprozeßakten und Urteile auch des ehemaligen Kreisgerichts

  2. Heil- und Pflegeanstalt Weilmünster

    Verwaltungsakten 1897-1930 (u.a. auch über die Anstalten Hadamar 1904-1909 und Herborn 1903-1916) über die Nutzung des ehemaligen Kindersanatoriums für den freiwilligen Arbeitsdienst sowie für Umschulung und Fortbildung erwerbsloser Mädchen eine Patientenakte, 1940

  3. Strafgefängnis Frankfurt a.M.-Preungesheim

    Gefangenenpersonalakten und Häftlingskartei der männlichen Gefangenen. Die Unterlagen über die weiblichen Häftlinge wurden der Abt. 409/5 zugewiesen.

  4. Heilerziehungsanstalt Kalmenhof in Idstein

    2 Patientenakten (1937-1944)

  5. Heil- und Pflegeanstalt Hadamar

    Enthäkt keine Archivalien

  6. Heil- und Pflegeanstalt Eichberg

    ca. 500 Verwaltungs- und 12350 Patientenakten (1815-1945)

  7. Gerichtsgefängnis Frankfurt a.M.

    Belegungsbücher (1917-1945), Gefangenenbücher (1914-1927, 1929-1932, 1941), Namensverzeichnisse zu den Gefangenenbüchern (1921-1945), Häftlingskartei (1932-1944), Gefangenenpersonalakten (ca. 20 lfm, 1931-1945) und Verwaltungsakten einschließlich Vorakten der Staatsanwaltschaft (1880-1936).

  8. Polizeipräsidium Frankfurt a.M.

    Akten 1866-1946, auch Vorakten des Polizeiamtes der Freien Stadt Frankfurt (vgl. auch Abt. 5), so Aufnahmen und Entlassungen zu Bonames (ab 1846), Feuerpolizei in den Ortschaften des Gebiets der vormals Freien Stadt (ab 1821), Omnibuswesen (ab 1843), Eisenbahnbau (ab 1836), Israelitische Kultusangelegenheiten (ab 1842). Gliederung: I. Hoheitssachen, II. Organisation der Polizei, III. Statistik und Wahlen, IV. Sicherheits- und Ordnungspolizei (u.a. Überwachung der Sozialdemokratie), V. Theater-, Presse- und Vereinsüberwachung, VI. Markt-, Messe- und Reklameüberwachung, VII. Straßenpolizei, V...

  9. Bezirksverband des Regierungsbezirks Wiesbaden

    Akten 1868-1945, einige Vorakten (meist Wegebausachen) aus Nassau, Frankfurt und dem Kreis Wetzlar Gliederung: I. Verwaltung und Organisation II. Kommunallandtagswahlen 1921, 1925, 1929 III. Landeskultur und Landwirtschaft (auch landwirtschaftliche Schulen) IV. Nassauische Landesbank und Sparkasse V. Zentralwaisenfonds und Armenangelegenheiten VI. Landesheil- und Pflegeanstalten (insbes. Eichberg, Hadamar) VII. Jugendfürsorge (auch Personalakten von Fürsorgezöglingen) VIII. Denkmalpflege und Unterstützung geschichtlicher Forschungen und Vereine IX. Wegebauverwaltung (Hauptstraßen, Vizinalwe...

  10. Staatsanwaltschaft bei dem Oberlandesgericht Frankfurt a.M. (bis 1945)

    Akten vornehmlich Personalia (1867-1946), Disziplinarsachen und ehrengerichtliche Verfahren (1879-1927) Generalia: Bausachen (vornehmlich Gefängnisbau) und Strafvollzug (1876-1956), dabei auch Vollstreckung der Todesstrafe. Prozesssachen des Justizfiskus (1904-1908).

  11. Preußische Regierung Kassel: Abteilung I (Abteilung des Innern, Präsidialabteilung)

    Akten betr. Hoheitswesen, staatliche Verwaltung, Personal, Kommunalangelegenheiten, Polizei, Strafvollzug, Hochbau, Wegebau und Wasserbau, Rekrutierung und Kriegsfolgen, Kriegswirtschaft, Armenpflege, Stiftungen, Sozialversicherung, Medizinal- und Veterinärwesen, Landwirtschaft, Handel, Handwerk und Industrie, berufliche Ausbildung, Eisenbahn und Straßenverkehr, Kommissionen (Prüfungskommission für Einjährig-Freiwillige, Gewerberat, Schiedsgericht für die Alters- und Invalidenversicherung, Schiedsgerichte für die land- und forstwirtschaftlichen Staatsbetriebe und für die landwirtschaftliche...

  12. Gestapo Behörde

    Enthält nur wenige Rundverfügungen und Lageberichte. Die eigentliche Registratur der Gestapoleitstelle ist wahrscheinlich 1943 bei einem Bombenangriff auf Hannover vernichtet worden.

  13. NSDAP-Gau Südhannover-Braunschweig bzw. Osthannover

    Gau Südhannover-Braunschweig: Gauleitung, Kreisleitungen, Ortsgruppen, Deutsche Arbeitsfront, Nationalsozialistische Volkswohlfahrt, Nationalsozialistischer Lehrerbund, Schlageter-Gedächtnisbund, Reichskulturkammer; Gau Osthannover: Gauleitung, Kreisleitungen, Ortsgruppen, Deutsche Arbeitsfront, Nationalsozialistische Volkswohlfahrt

  14. Staatsanwaltschaft bei dem Oberlandesgericht Celle

    Personalakten, Justizverwaltung u.a. mit Gesetzgebung und Verfahren, Dienstverhältnisse, Gefängniswesen, einzelne Strafanstalten, Finanzwesen, Etatverwaltung, Rechnungswesen, Zivilrecht und Zivilrechtssgang, Strafrecht und Strafrechtsgang, Strafvollzug, Polizei, Kultur- und Wohlfahrtspflege, Wirtschaftssachen, Land- und Forstwirtschaft, Wehrmacht, Auswärtiges

  15. Polizeipräsidium Kassel (Preußische Polizeidirektion für die Stadt Kassel)

    Akten (überwiegend nur bis 1930) über Hoheitswesen, Polizeiverwaltung, Sicherheit, politische Bewegungen, Ordnungswesen, öffentliche Gesundheit, Kirchen- und Schulsachen, Wohlfahrtspflege, Arbeit, Zünfte, Gewerbe, Handel, Verkehr, Bauaufsicht, Landwirtschaft, Kriegswesen, Juden; Personalakten. Die Hauptmasse der Akten ab 1930 sind beim Luftangriff auf Kassel 1943 verbrannt.

  16. SS-Oberabschnitt Fulda-Werra

    Verwaltungsakten, Schriftwechsel, Rechnungswesen usw. des SS-Oberabschnitts Fulda-Werra mit Sitz in Arolsen, überwiegend ab 1937.

  17. Generalstaatsanwalt beim Oberlandesgericht Darmstadt

    Generalakten als Nachakten zu älterer Überlieferung (bis 1936) und nach dem Generalaktenplan (691 Bde., 1933-1945), dabei Rundverfügungen, Mitteilungen der Justizpressestelle über Verfahren, Statistiken und Listen über Strafvollzug, Arbeitseinsatz von Gefangenen, politische Gefangene, russische und französische Häftlinge, Berichte über Verfahren wegen 'Volksschädlings'- und Kriegswirtschaftsverbrechen, Fahnenflucht, Akten über Vollzug von Schutzhaft, Verhältnis zur NSDAP, Tätigkeit der Staatsanwaltschaften bei den drei Landgerichten, den Sondergerichten und der Zentralstaatsanwaltschaft Ber...

  18. Gefangenenanstalt Butzbach

    Vor allem Gefangenenpersonalakten

  19. Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Frankfurt a.M.

    Personal-, General-, Sammel-, Strafprozessakten ab 1883 und Urteile sowie Register der Geschäftsstellen 1933-1950. Für die Jahre 1883-1918 ist die Überlieferung lückenhaft. Die Jahrgänge 1919-1945 erlitten bei der Provenienzstelle nur wenige Kriegsverluste. Die Akten betreffen außer Großstadtkriminalität auch Pressestrafsachen und politische Strafsachen der Weimarer Republik und der NS-Zeit. Zum Bestand gehören auch ca. 2.000 Ermittlungs- und Strafverfahrensakten des ehemaligen Sondergerichts Frankfurt (1933-1945). In der Nachkriegszeit erhielt der Bestand reichen Zuwachs an Ermittlungs- un...

  20. Frauenjugendgefängnis Frankfurt a.M.-Preungesheim

    Gefangenenpersonalakten 1939-1946 sowie Gefangenenakten des Frauenstrafgefängnisses Frankfurt-Preungesheim aus den Jahren 1931-1939, die als Vorakten hierhin übernommen wurden.