Holding Institution: Institut für Zeitgeschichte–Archiv
  1. Gerichtsakten

    Bei den im IfZ-Archiv liegenden internationalen, ausländischen und deutschen Gerichtsakten im Zusammenhang mit der juristischen Verfolgung nationalsozialistischer Verbrechen handelt es sich wie bei den staatlichen Akten aus der Zeit vor 1945 um Kopien, überwiegend in Papierform, in Ausnahmefällen auch auf Mikrofilm. Grundstock der Bestandsgruppe bilden die Verhandlungsakten des Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozesses und der 12 Nachfolgeprozesse mit Sitzungsprotokollen, Beweisdokumenten, Schriftsätzen der Anklage und Verteidigung sowie Urteilen. Außerdem sind sogenannte Dokumentenre...

  2. Verbandsschriftgut

    Das IfZ-Archiv sammelt auch Unterlagen von kleinerer Vereinigungen und Verbände, Parteien sowie politischen oder sozialen Bewegungen, die keine eigenen Archive unterhalten. Darunter befinden sich etwa Unterlagen von Opferverbänden, Aktivistengruppen und politischen Vereinigung zur Restitution in der unmittelbaren Nachkriegszeit.

  3. Manuskripte

    Die Beständegruppe Manuskripte beinhaltet Memoiren, Augenzeugenberichten und autobiographischen Materialien, Manuskripten von Radio- und Fernsehsendungen sowie wissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten, die sich mit verschiedenen Aspekten des Nationalsozialismus auseinandersetzen.

  4. Landkarten

    Die kleine Kartensammlung des Archivs umfasst unter anderem zeitgenössische militärische Karten, aber auch Ausarbeitungen aus der Nachkriegszeit, beispielsweise zum nationalsozialistischen Lagersystem.

  5. Nachlässe

    Die Abgabe privater Unterlagen an das IfZ-Archiv blieb in den ersten Jahrzehnten seines Bestehens auf Ausnahmefälle beschränkt. Erst Ende der 70er Jahre wuchs die Nachlassabteilung an. In der mittlerweile großen Bestandsgruppe der Nachlässe befinden sich viele Unterlagen von Wehrmachtsangehörigen, Angehörigen des militärischen und zivilen deutschen Widerstands sowie Unterlagen von Verfolgten. Nachdem die Forschung sich seit einiger Zeit verstärkt mit Alltagsgeschichte beschäftigt, übernimmt das Archiv seit einigen Jahren verstärkt auch dafür einschlägige Unterlagen, beispielsweise von frühe...

  6. Plakate

    In der Plakatsammlung finden sich Plakate politischer Parteien, von politischen und sozialen Bewegungen sowie amtliche Bekanntmachungen, unter anderem antisemitische Aushänge aus der NS-Zeit oder deutsche Besatzungsverordnungen.

  7. Staatliche und parteiamtliche Akten bis 1945

    Bei den im IfZ-Archiv verwahrten staatlichen und parteiamtlichen Unterlagen handelt es sich in der Regel um Kopien in Form von Mikrofilmen oder auf Papier, die angefertigt wurden, als die bei Kriegsende beschlagnahmten deutschen Akten sich noch im Besitz der Alliierten befanden, oder die im Rahmen von großen Forschungsprojekten gesammelt worden sind. Heute liegen die Originalakten in der Regel im Bundesarchiv. Die Tektonik des IfZ-Archivs orientiert sich daher im Bereich der staatlichen Unterlagen und der Unterlagen der NSDAP, ihrer Gliederungen und Verbände an der Tektonik des Bundesarchiv...

  8. Sammlungen

    Die Beständegruppen des Archivs werden durch thematische Sammlungen ergänzt, die meist von Forscherinnen und Forschern, Journalistinnen und Journalisten und sonstigen Einzelpersonen zusammengestellt wurden. Darunter sind Sammlungen zu Themen wie Emigration, Exil, Widerstand, Wiedergutmachung, Nachkriegsprozesse, Verfolgung in der NS-Zeit, sowie Antisemitismus und Rechtsradikalismus nach dem Zweiten Weltkrieg.

  9. Zeugenschrifttum

    Die Bestandsgruppe Zeugenschrifttum entstand in der Frühphase des Instituts. Um das Fehlen der staatlichen Akten aus der NS-Zeit, die damals vielfach noch von den Alliierten beschlagnahmt waren, auszugleichen, sammelten die Mitarbeiter des Instituts gezielt Erinnerungen und Dokumente von wichtigen Zeugen zeitgeschichtlicher Ereignisse. Die Bestände enthalten Befragungsprotokolle, vielfach aber darüber hinaus auch Vernehmungsprotokolle und Erklärungen aus Gerichtsverfahren sowie eigene Aufzeichnungen des jeweiligen Zeitzeugen und Korrespondenz mit dem Institut oder externen Wissenschaftlern....