Staatliche und parteiamtliche Akten bis 1945

Identifier
staatlakt
Language of Description
German
Level of Description
Record group
Source
EHRI Partner

Scope and Content

Bei den im IfZ-Archiv verwahrten staatlichen und parteiamtlichen Unterlagen handelt es sich in der Regel um Kopien in Form von Mikrofilmen oder auf Papier, die angefertigt wurden, als die bei Kriegsende beschlagnahmten deutschen Akten sich noch im Besitz der Alliierten befanden, oder die im Rahmen von großen Forschungsprojekten gesammelt worden sind. Heute liegen die Originalakten in der Regel im Bundesarchiv. Die Tektonik des IfZ-Archivs orientiert sich daher im Bereich der staatlichen Unterlagen und der Unterlagen der NSDAP, ihrer Gliederungen und Verbände an der Tektonik des Bundesarchivs für die Epoche des Deutschen Reichs 1871 bis 1945, ohne diese jedoch genau nachzubilden. Da die Auswahl der kopierten Bestände den Forschungsinteressen des Instituts folgte, wurde bei der Anschaffung von Kopien keine Vollständigkeit der Unterlagen angestrebt. Von den meisten Provenienzen sind daher nur Teilbestände vorhanden. Schwerpunkte der Doppelüberlieferung bilden (Teil-)Bestände der NSDAP, ihrer Gliederungen und angeschlossenen Verbände, (Teil-)Bestände militärischer Provenienzen, insbesondere der Wehrmacht, sowie (Teil-)Bestände aus dem Bereich der SS. Die Einordnung der Mikrofilm- und Kopienbestände in die Tektonik und die Klassifikation wurde dadurch erschwert, dass sich durch die eher thematische Auswahl der zu kopierenden Unterlagen auf einem Mikrofilm bzw. in einem gebundenen Band oft Dokumente mehrerer unterschiedlicher Provenienzen finden. Vielfach wurden die Beweggründe für die Auswahl bestimmter (Teil-)Bestände und Einzeldokumente nicht dokumentiert. Wo immer möglich wurden die Bestände einem eindeutigen Tektonik- und Klassifikationspunkt zugeordnet. War dies nicht machbar, wurden die Filme oder Kopien-Bände nach Möglichkeit innerhalb eines Tektonik-Punktes dem Klassifikationspunkt „Mischbestände“ zugeordnet. Die Bestände, bei denen auch die Zuordnung zu einem bestimmten Bereich der Tektonik (z.B. „NSDAP“ oder „Militär“) nicht möglich war, wurden in einem eigenen Tektonik-Punkt Mischbestände zusammengefasst. Daneben gibt es noch eine Kategorie Pertinenzbestände, in dem sich eindeutig sachthematisch Kopiensammlungen verschiedener Provenienzen (z.B. zu den besetzten Ostgebieten) befinden. Schließlich kamen auch Kopien aus den Beständen des ehemaligen amerikanischen Berlin Document Center (BDC) (https://www.bundesarchiv.de/fachinformationen/01001/index.html.de), vor allem Personalunterlagen von SS-Angehörigen ins IfZ-Archiv. Diese Bestände wurden unter einem eigenen Tektonik-Punkt zusammengefasst.

Process Info

  • This collection has been selected by EHRI. Only file descriptions with relevant keywords have been included.

  • IfZ