Archival Descriptions

Displaying items 141 to 160 of 936
Holding Institution: Bundesarchiv, Freiburg (Abteilung Militärarchiv) close
  1. Luftzeuggruppen

    Von den Luftzeuggruppen sind verhältnismäßig viele kontinuierlich durchlaufende Kriegstagebücher mit Anlagen überliefert. Mit einer größeren Zahl von KTB sind die Feldluftzeuggruppe Belgien/Nordfrankreich und Westfrankreich (1940-1944), ferner die Luftzeuggruppen 1 im Nordabschnitt der Ostfront (1941-1942) und 25 in Rostow (1942-1943) vertreten.

  2. Nachschubdienste der Luftwaffe

    Nur von wenigen für den Nachschub von Gerät, Munition und Betriebsstoff zuständigen Dienststellen im Reich, in den besetzten Westgebieten, Norwegen und Finnland sowie an der Ostfront sind Aktensplitter erhalten. Darüber hinaus sind noch Organisations-und Verwaltungsunterlagen einzelner Dienststellen überliefert; die umfangreiche Überlieferung des Luftparks 2/XII in Nidda mit 71 AE (1940-1944), der Luftzeugämter 1/IV in Kölleda mit 17 AE (1943-1944) und 1/XI in Schwerin mit14 AE (1944-1945) sowie des Feldluftparks 4/XII in St. Cyr mit 5 AE (1941-1943) sind hervorzuheben. Kriegstagebücher und...

  3. Einheiten und Einrichtungen der Sanitätstruppe der Luftwaffe

    Erhalten geblieben sind nur Aktensplitter einzelner Sanitätseinheiten und -einrichtungen. Von nahezu allen Kriegsschauplätzen sind Fragmente von Kriegstagebüchern und sonstigen Aufzeichnungen überliefert.

  4. Verwaltungsdienste der Luftwaffe

    Das Schriftgut der Luftwaffenbauverwaltung, das hauptsächlich Schriftwechsel mit Firmen, Pläne, Skizzen und Vermessungsunterlagen für Bauvorhaben auf Flugplätzen in den Luftgauen III und VII umfasst, wurde aus dem Bestand herausgelöst und anderen Beständen (RL 6 und RL 19) zugeordnet. Der Bestand enthält vor allem Materialprüfberichte des Bekleidungsamtes des Luftwaffe in Sonneberg und einen Aktenband mit Personalangelegenheiten des Feldbekleidungsamtes Mulsach, Nebenstelle Nancy.

  5. Wetterdienste der Luftwaffe

    Der Bestand enthält, mit Ausnahme einiger Wetterberichte der Zentralen Wetterdienstgruppe aus dem Jahr 1945, ausschließlich Unterlagen des bodenständigen Wetterdienstes. Hierbei handelt es sich in der Masse um Beobachtungstagebücher der Wetternebenstellen und Wetterhilfsnebenstellen im ehemaligen Deutschen Reich und in den besetzten Gebieten (Auszug aus einem Beobachtungstagebuch: siehe Anlage). Nur von der Wetterbezirkszentrale Tempelhof (Deutschland) sind einige Unterlagen vorhanden, die über den Dienstbetrieb in einer Hauptwetterwarte Auskunft erteilen können. Mit aufgenommen wurden auch...

  6. Dienststellen und Einheiten des Seenotdienstes der Luftwaffe

    Das erhalten gebliebene Schriftgut der Dienststellen und Einheiten des Seenotdienstes (Luft) besteht überwiegend aus Kriegstagebüchern des Seenotdienstführers Norwegen und einzelner Seenotbereichskommandos und Seenotbezirksstellen. Unterlagen der Küstengebiete ostwärtiges Mittelmeer ab Juni 1941, westliches Mittelmeer, Atlantik und Kanalküste sind nicht mehr vorhanden. Informationen hierzu können den Ausarbeitungen der Studiengruppe der US-Historical Division entnommen werden. Vertreten sind für den Bereich Nordsee/Ostsee: Seenotzentrale Nord, später Seenotbereichskommando (L) V-Wilhelmshav...

  7. Generalstab der Luftwaffe / Generalquartiermeister

    Von folgenden Abteilungen ist Schriftgut überliefert: 2. Abteilung: Rund 1500 Organisationsverfügungen über die Aufstellung, Umwandlung und Auflösung von Dienststellen und Einheiten. 4. Abteilung: 3 Bände mit Marschbewegungen der Schulen sowie der 10. und 11. Fallschirmjäger-Division vom 6.-14. April 1945 6. Abteilung: Umfangreiche Unterlagen zur personellen und materiellen Rüstlage mit Aufstellungen über die Einsatzbereitschaft fliegender Verbände und der Luftnachrichtentruppe vom August 1938 bis April 1945, Akten zur Belieferung neutraler, befreundeter und verbündeter Staaten, Verlustlist...

  8. Generalstab der Luftwaffe / Luftwaffenführungsstab

    Umfangreiches Schriftgut ist von folgenden Abteilungen überliefert: 1. Abteilung: Kriegsspitzengliederung der Luftwaffe und Gliederung der höheren Kommandobehörden der Luftwaffe im Kriege, 1. August 1938; Studien, Ausarbeitungen und Befehle zur Luftkriegführung an allen Fronten und zur Reichsverteidigung, insbesondere zum Luftkrieg gegen England (mit Gefechtskalender zum Einsatz der fliegenden Verbände 1940-1941), gegen Frankreich, Polen, Mittelmeerraum und im Nordraum ("Weserübung"), 1939-1945; Taktische Aufzeichnungen und Ausarbeitungen, 1931-1945; Organisationsunterlagen, 1939-1945; Akte...

  9. Generalstab der Luftwaffe / Kriegswissenschaftliche Abteilung

    Der Schriftgutbestand umfasst hauptsächlich Studien, Forschungsarbeiten und Materialsammlungen zu allen Gebieten der Luftkriegführung, aber auch zur allgemeinen Geschichte und Kriegsgeschichte. Neben Forschungsarbeiten zum Ersten Weltkrieg bildet der Zweite Welt-krieg hier den Schwerpunkt mit Studien zu verschiedenen Aspekten der Luftkriegführung und zu fast allen Kriegsschauplätzen. Auch zum Einsatz der Legion Condor im Spanischen Bür-gerkrieg sind Forschungsarbeiten vorhanden. Ebenfalls vorhanden sind die Kriegstagebücher der Abteilung sowie Unterlagen zu Organisation, Dienstbetrieb und P...

  10. Generalstab der Luftwaffe / Chef des Generalstabes

    Neben wenigen Schriftgutsplittern zur Kriegsführung auf den verschiedenen Kriegsschauplätzen enthält der Bestand Kopien der Dienststagebücher der beiden letzten Generalstabschefs General Kreipe und General Koller aus den Jahren 1943-1945 sowie die Kriegsstellenbesetzung des RLM 1943/1944.

  11. Generalstab der Luftwaffe / Oberkommando der Luftwaffe Süd

    Außer einigen wenigen Unterlagen des Luftwaffenführungsstabs Nord zu Personal- und Quartiermeisterangelegenheiten, zur Dislozierung der Flakeinheiten im Nordraum einschließlich Dänemark und Norwegen und zur Kapitulation sind nur Aktensplitter des Führungsstabs Süd ins Bundesarchiv gelangt. Mit ihnen vereinigt wurden die für amerikanischen Streitkräfte aus dem Gedächtnis gefertigte Ausarbeitungen. Sie dokumentieren vor allem den Einfluß des OKW auf die Luftwaffe und deren Zusammenarbeit mit dem Heer, Aufgaben und Entwicklung einzelner Dienststellen der Luftwaffenführung sowie Fragen der Ausb...

  12. Generalstab der Luftwaffe / Generalnachrichtenführer

    Der Schriftgutbestand enthält die Kriegstagebücher Nr. 2 und 3 mit 21 Anlagebänden des Generalnachrichtenführers von Juni 1944 bis März 1945. Darüber liegen die Anlagebände zum Kriegstagebuch des Chefs des Nachrichtenverbindungswesens von Januar bis Dezember 1942 vor. Ferner sind Übersichten, Gliederungen und Stellenbesetzungen der Luftnachrichtentruppen (1944-1945) enthalten. Ebenso hervorzuheben die zahlreichen Unterlagen über nachrichtentechnische Verfahren und Erkenntnisse sowie die nachrichtentechnische Zusammenarbeit mit Heer und Kriegsmarine.

  13. Sonderstäbe der Luftwaffe

    Der Bestand enthält u. a. Unterlagen des Auswertestabes Rügen und des Sonderstabes W über den Einsatz der Legion Condor im spanischen Bürgerkrieg (9 AE) sowie Unterlagen der Auswertegruppe Norwegen über das Unternehmen "Weserübung" (4 AE). Darüber hinaus liegt vom Sonderkommando Junck das Kriegstagebuch über seinen Einsatz im Irak 1941 (3 AE) und ein Aktenband mit den Erkundungsergebnissen des Lw-Flak-Stabes Ostland über die Flak der Roten Armee (1941) vor. Das Kriegstagebuch mit Anlagen des Sonderstabes Generalfeldmarschall Milch (7 AE) dokumentiert die Luftversorgung der in Stalingrad ein...

  14. Gefechtsverbände der Luftwaffe

    Die in diesem Bestand erfassten wenigen Unterlagen sind insofern von besonderem Interesse, weil sie einerseits verhältnismäßig vollständig überliefert und andererseits den Einsatz von im Erdkampf eingesetzten Truppenteilen der Luftwaffe, die eigens für eine besondere Verwendung aufgestellt oder kurzfristig in Krisensituationen zusammengestellt wurden, dokumentieren. Das Kriegstagebuch mit Anlagen des Sicherungs-Bataillons der Luftwaffe z.b.V. und des daraus hervorgegangenen Jägersonderkommandos Bialowies geben ein eindringliches Bild von der Härte der Partisanenkämpfe im Waldgebiet von Bial...

  15. Fallschirm-Panzer-Korps "Hermann Göring" (mit unterstellten Einheiten)

    Vom Generalkommando des Korps und einer Anzahl seiner unterstellten Einheiten sind lückenhafte Unterlagen über Organisation, Ausbildung und Dienstbetrieb, von anderen Truppenteilen auch Kriegstagebücher überliefert, die den Einsatz in Italien 1943/44 sowie in Polen und Ostpreußen im zweiten Halbjahr 1944 dokumentieren. Einsatzberichte liegen von folgenden Verbänden vor: (I.)Schützen-Btl.Rgt. General Göring: März-Sept. 1941 (1 AE/Ostfront-Süd) Wachbtl. Rgt. General Göring: Aug. 1939-Feb. 1941 (13 AE/Carinhall/Polen/Norwegen) Division H.G: Apr. 1944 (1 AE) Division H.G. (mot.trop.); Panzerdiv...

  16. Verbände und Einheiten der Fallschirmtruppe der Luftwaffe

    Der Bestand enthält nur geringfügige Aktensplitter von den Kommandobehörden, Verbänden und Einheiten der Fallschirmtruppe. Erhalten sind nur wenige Kriegstagebücher und Tätigkeitsberichte, darunter der Tätigkeitsbericht des Arztes des II.Fallschirmkorps für die Zeit des Einsatzes in Frankreich und den Niederlanden 1944/45. Umfangreiches Material liegt über das Unternehmen "Eben Emael" (1940) und "Merkur" (Kreta) vor.Einsatzberichte und Kriegstagebücher liegen von folgenden Kommandostellen und Verbänden vor: IX. Fliegerkorps: Nov.1939-Mai 1940 (1 AE/Frankreich), März-Juni 1941 (4 AE/Kreta); ...

  17. Feldverbände der Luftwaffe

    Von der Mehrzahl der Luftwaffen-Felddivisionen und einiger ihrer Truppenteile sind Kriegstagebücher und Anlagen erhalten, die sich auf die Gesamtzeit ihres Bestehens erstrecken und den Einsatz an der Ostfront und in Griechenland dokumentieren. Die 13. Lw.Felddivision ist mit insgesamt zwanzig Bänden, die 1. Lw.Felddivision mit dreizehn und die 3. Lw.Felddivision mit elf Bänden vertreten.

  18. Legion Condor

    Vom Stab der Legion Condor liegen zwei Bände eines persönlichen Kriegstagebuchs (KTB) des ersten Generalstabsoffiziers Hauptmann Christ von Januar bis Juni 1938 und von Januar bis März 1939 überliefert. Von den Einheiten der Legion liegen nur wenige Sachakten vor, darunter das KTB der Ln.-Abteilung 88 vom 5. November 1936 bis 28. Februar 1937. Dagegen sind in größerem Umfang Personallisten und eine Gräberkartei, die vom Militärattaché Madrid an das Bundesarchiv abgegeben wurde, vorhanden. Hervorzuhaben sind ferner noch die Lageberichte des Sonderstabs W für die Monate Juli bis September 1938.

  19. Erprobungsstellen der Luftwaffe

    Der Bestand umfasst hauptsächlich Arbeits- und Erprobungsberichte sowie Schriftwechsel des Kommandos der Erprobungsstellen und der Erprobungsstellen selbst mit vorgesetzten Dienststellen und verschiedenen Firmen. Die meisten Erprobungsberichte entfallen auf die beiden E-Stellen Rechlin (ca. 200 AE) und auf Travemünde (ca. 160 AE). Vom Fliegerforstschutzverband sind rund 60 Aktenbände mit Bestäubungs- und Sprühberichten einschließlich der dazugehörigen Karten überliefert. Von den übrigen E-Stellen sind nur geringfügige Aktensplitter erhalten. Hervorzuheben sind die sieben Aktenbände des Komm...

  20. Verbindungsstellen des Generalluftzeugmeisters

    Der Bestand enthält Schriftgut der Verbindungsstelle des Generalluftzeugmeisters beim General der deutschen Luftwaffe in Rumänien und besteht überwiegend aus technischen Unterlagen über Flugzeuge, Flugmotoren und fliegerisches Gerät und allgemeinem Schriftwechsel.