Language of Description: German
  1. Finanzlandesdirektion, Vermögensrückstellungen

    • Directorate Finance, Property Reserves

    Der Bestand enthält den größten Teil jener Arisierungsakten, denen nach dem Ende des Nationalsozialismus kein gerichtliches Rückstellungsverfahren folgte, so dass sie weder im Amt der Landesregierung (vgl. Finanzabteilung Bestand Rückstellungen (FIRK)) noch bei Gericht (vgl. LG Linz, Sondergerichte – Rückstellungskommission) weitergeführt wurden. Weil die Wiederherstellung der zerstörten Ordnung nicht sinnvoll erschien, sind die Akten nunmehr nach den Familiennamen der Betroffenen alphabetisch geordnet. Angeschlossen sind mehrere Listen und Verzeichnisse über den Stand der Arisierungen in v...

  2. Landesgericht Linz, Sondergerichte, Rückstellungskommission

    • Linz State Court, Special Courts, Restitution Commission

    Akten der Rückstellungskommission des Landesgerichtes Linz (zur gesetzlichen Basis vgl. BGBl Nr. 54/1947), nach Verfahrensnummer geordnet: Kt. 594–689 Rückstellungskommission Linz-SÜD Kt. 690–699 Rückstellungskommission Linz-NORD Kt. 1.182: Rk Deutsches Vermögen Kt. 1.191–1.192: Sammelakt betreffend Hartheim (vgl. auch Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim).

  3. Landesgericht Linz, Sondergerichte, Volksgerichte

    • Linz State Court, Special Courts, People's Courts

    Die Akten mit der Signatur "Vg Vr" befinden sich in den Sch. 1–593. Von den ca. 16.000 Verfahren vor dem Volksgericht Linz hatten 359 Verfahren Arisierungen zum Inhalt bzw. waren Arisierungen ein Teil des Verfahrens. 32 dieser Verfahren wurden mit einem Urteil abgeschlossen.

  4. Bezirkshauptmannschaft Schärding

    • District Commission Schärding
    • Oberösterreichisches Landesarchiv
    • 20002304
    • German
    • 1912-1970
    • Papier und Mikrofilms, 582 Kartons, 351 Handschriften. Innkreisamt 1816–1849: 245 Schachteln und 98 Handschriften BH Schärding (alt) 1850–1854: 2 Schachteln Kreisamt Ried 1854–1860: 62 Schachteln Bezirksamt Schärding 1854–1868: 17 Schachteln und 28 Handschriften.

    Der Bestand beginnt mit dem Jahr 1868 und reicht teilweise bis 1990. Der Großteil der Akten betrifft die Allgemeine Reihe 1868–1923, den Aktenblock 1924–1945 und die Akten ab 1945. Ein nicht unwesentlicher Teil sind jene Akten, die über die Zentralregistratur ins Oberösterreichische Landesarchiv kamen. Es handelt sich dabei um die Akten der Jugendwohlfahrtsstellen Engelhartszell, Raab und Schärding (1910–1970), die Wasserrechtsakten (1948–1990), die Wasserbuch-Urkundensammlung (1869–1969) und die den beiden letzteren Beständen bei der Verfilmung wegen Überformat entnommenen und zu einer eig...

  5. Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land

    • District Commission Steyr-Land
    • Oberösterreichisches Landesarchiv
    • 20002404
    • German
    • 1868-1981
    • Papier und Mikrofilms, 725 Kartons, 342 Handschriften. Traunkreisamt 1768–1874: 21 Schachteln und 1 Handschrift Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land (alt) 1850–1854: 2 Schachteln und 2 Handschriften Kreisamt Steyr 1854–1860: 5 Schachteln und 1 Handschrift Bezirksamt Schärding 1854–1868: 5 Schachteln und 4 Handschriften. Die Mikrofilme des Aktenbestandes "BH Steyr-Land" befinden sich in der Zentralregistratur.

    Der Gesamtbestand besteht derzeit aus 725 Schachteln und 342 Handschriften, beginnt mit dem Jahr 1868 und reicht teilweise bis 1981. Der Aktenbestand ist nach Zeitabschnitten geordnet und besteht aus der Allgemeinen Reihe (1868–1923) und den Aktenblöcken Zwischenkriegszeit (1924–1938), Kriegszeit (1938–1945) und Nachkriegszeit (ab 1945). Nur die Akten des Vorstandes bzw. Präsidiums wurden zu einem eigenen Block zusammengezogen und umfassen den Zeitraum 1871–1958. Ebenfalls einen eigenen Block bildet die Plänesammlung (1891–1981). Sie besteht aus den Plänen der verschiedenen Abteilungen, die...

  6. Vermögensentziehungsanmeldung

    • Property privations registration

    Die "Vermögensentziehungs-Anmeldungsverordnung" (vgl. BGBl Nr. 166/1946) legte die Voraussetzungen und Bedingungen für die Geltendmachung von Ansprüchen fest. Dazu gehörte auch das Ausfüllen eines entsprechenden Formulars mit den wichtigsten Angaben über den Enteignungsvorgang. Der Bestand enthält diese Formulare, geordnet nach Bezirksverwaltungsbehörden, sowie fallweise daran anknüpfende Vorgänge bis 1961. In der Regel sind anschließende Rückstellungsverfahren mit der Rk-Zahl des Gerichtes auf dem Akt vermerkt. Es ergeben sich zahlreiche Überschneidungen mit anderen einschlägigen Beständen...

  7. Finanzabteilung Bestand Rückstellungen

    • Finance Department, Provisions

    Die Vorgänge überschneiden sich zum Teil mit den entsprechenden Akten der Finanzlandesdirektion (vgl. Finanzlandesdirektion Beschlagnahmte Vermögen und Finanzlandesdirektion Vermögensrückstellungen) und der Rückstellungskommissionen der Gerichte (vgl. LG Linz, Sondergerichte – Rückstellungskommission).

  8. Finanzlandesdirektion, Beschlagnahmte Vermögen

    • Directorate Finance, Confiscated Assets

    Der Bestand enthält den größten Teil jener Arisierungsakten, denen nach dem Ende des Nationalsozialismus kein gerichtliches Rückstellungsverfahren folgte, so dass sie weder im Amt der Landesregierung (Bestand Rückstellungen und Finanzabteilung Bestand FiRk, vgl. Finanzabteilung Bestand Rückstellungen (FIRK)) noch bei Gericht (Bestand Linzer Gerichte Rk, vgl. LG Linz, Sondergerichte – Rückstellungskommission) weitergeführt wurden. Weil die Wiederherstellung der zerstörten Ordnung nicht sinnvoll erschien, sind die Akten nunmehr nach den Familiennamen der Betroffenen alphabetisch geordnet. Ang...

  9. Gauselbstverwaltung

    • Gau Selfgovernment

    Dieser Bestand enthält nur jenen Teil der Akten der Gauselbstverwaltung, die in der Finanzabteilung nach 1945 weiterbearbeitet wurden und die vor allem Materialien über die Beschlagnahme der oberösterreichischen Klöster und Stifte, der Schwarzenbergischen Besitzungen sowie einige andere Arisierungs- bzw. Beschlagnahmungsvorgänge enthalten. Die Verwaltung der Liegenschaften ist zum Teil bis Anfang der 1950er Jahre dokumentiert. Bemerkenswert ist eine indizierte Aktenübersicht über wirtschaftliche Aktivitäten des Landes von 1919–1934. Die Betreffe Linzer Zollfreizone und Oberösterreichische K...

  10. Lageberichte der Landräte

    • Province Councils Management Reports

    Der Bestand enthält an den Reichsstatthalter in Niederdonau gerichtete Berichte der Landräte und Oberbürgermeister aus 24 Landkreisen über die Stimmung in der Bevölkerung auf Basis von Gendarmerieberichten. Nach einem vorgegebenen Schema finden sich in den Lageberichten Meldungen über sogenannte staatsfeindliche Umtriebe, kriminelle und politische Straftaten, Vergehen gegen die Wirtschaftsgesetze, Arbeitskräfte (auch Zwangsarbeiter), die sozialen und wirtschaftlichen Verhältnissen in den Betrieben und in der Land- und Forstwirtschaft, Ernteaussichten und die allgemeine Stimmungslage (teils ...

  11. Vermögensanmeldungen von Juden

    • Property Registrations of Jews

    Die Akten bestehen aus VA-Formularen, denen vielfach Zusatzblätter mit Angaben zu den Vermögensmeldungen, Schuldner- und Gläubigerverzeichnisse, Meldungen über Veränderungen des angemeldeten Vermögens und Angaben zum Aufenthaltsort nach der Vertreibung etc. beigegeben sind. Im Bestand sind neben VA aus Niederösterreich auch solche aus den südmährischen Landkreisen von Niederdonau (Neubistritz, Znaim, Nikolsburg), ehemaligen niederösterreichischen Gemeinden in Groß-Wien sowie aus Brünn und Prag enthalten. Dafür gibt es kaum Akten aus den nordburgenländischen Landkreisen.

  12. Vermögensentzugs- und Rückstellungsakten

    • Property confiscation and restitution files

    Akten der "Dienststelle für den Vermögensverkehr" (Mai 1938–Frühjahr 1940), des Sonderdezernats IVd-8 des Reichsgaus Niederdonau (Frühjahr 1940–Frühjahr 1945) und der "Sonderliquidierungsstelle" des Landesamts IX/5 der Niederösterreichischen Landesregierung (1945–1977 tätig, Akten nur bis 1952 erhalten) zu Vermögensentzug und Rückstellung. Der Bestand enthält außerdem Varia, deren Erschließung nur über das Verzeichnis Nr. 48 möglich sind (die also nicht in den Eingangs- und Nachschlagebüchern verzeichnet sind). Es handelt sich um Karton 1.263 Treuhänderverwaltung, Karton 1.264–1.267 Tschech...

  13. Der Reichsstatthalter in Niederdonau, Akten des Landesschulrates

    • The Reich governor in Niederdonau, records of the provincial school council

    Der Bestand enthält nach Angaben der Kontaktperson auch einzelne Akten zu Berufsverboten bzw. zu Entlassungen als Juden verfolgter Lehrer. Er enthält infolge von Gebietsveränderungen auch Akten aus dem Burgenland sowie aus den südmährischen Bezirken Znaim, Nikolsburg, Auspitz, Mährisch-Krumau, Neubistriz und aus dem Gebiet von Gmünd und jenem um Theben, dafür wurden Akten der Randgemeinden von Wien noch während der NS-Zeit an Wien abgetreten.

  14. Der Reichsstatthalter in Niederdonau, NS-Wiedergutmachungsakten (Eingangs- und Nachschlagebücher)

    • The Reich governor in Niederdonau, Nazi-reparation files (reference books)

    Die Akten selbst sind nicht mehr erhalten, allerdings können über den Findbehelf (ein Eingangs- und ein Nachschlagebuch) Akteninhalte (einschließlich Namen) rekonstruiert werden! Die meisten Fälle stammen aus den Jahren 1938 und 1939, einige wenige aus dem Jahr 1940.

  15. Vereinsakten

    • Associations Records

    Der Bestand enthält Akten zu politischen, wirtschaftlichen, kulturellen, religiösen, sportlichen und geselligen Vereinen. Die einzelnen Konvolute, die bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen, enthalten in der Regel das Prozedere der Vereinsgründung, die Einreichung der Statuten, Löschungen sowie ab 1938 Vereinsauflösungen, Liquidierungen oder Eingliederungen in NS-Dachverbände. Selten sind auch Erhebungen von Gendarmeriedienststellen über Vereinsobleute oder -mitglieder den Akten beigeschlossen. Schwerpunkte: Statuten und Satzungen, Proponenten, Statutenänderungen, Vereinsauflösungen. Vereinz...

  16. Opferfürsorge

    • Victims Welfare

    Der Großteil der niederösterreichischen Opferfürsorgeakten befindet sich weiterhin in der zuständigen Stelle der Niederösterreichischen Landesregierung (vgl. Opferfürsorge-Akten Niederösterreich) und ist dort nur unter strengsten Auflagen zur Einsicht freigegeben (nur für wissenschaftliche Zwecke oder aus familiären Gründen).

  17. Bezirksgericht Baden

    • Baden District Court

    Der Bestand enthält diverse Herrschaftsakten, Grundbuch, Testamente (bis 1945), Verlassenschaften und Pflegschaftsakten (bis 1970), Entmündigungen (bis 1945), Adoptionen und Scheidungen (1939–1942), Strafsachen (1939–1942 sowie 1945–1952).

  18. Archiv Wien

    • Vienna Fonds

    Der Bestand enthält diverse Herrschaftsakten und auch Akten aus NS-Zeit (Regalbeschriftung ungenügend).

  19. Entschädigungs- und Restitutionsangelegenheiten, Vermögensverkehrsstelle

    • Compensation and Restitution Matters, Property Registration Office

    Die Vermögensverkehrsstelle (vgl. GBlÖ Nr. 139/1938), eine der zentralen Arisierungs- und Vermögensentziehungsbehörden, die Zweigstellen in der Steiermark, in Niederösterreich und in Tirol unterhielt, enthält hauptsächlich Akten zur Vermögensanmeldung, zu Arisierungen und Liquidationen (Abwicklungen). Kt. 1–183 Vermögensanmeldungen (als eigener Bestand verzeichnet, siehe unter "Vermögensverkehrsstelle, Vermögensanmeldungen"). Achtung: Die Kartonnummern entsprechen nicht mehr der aktuellen Zählung, die Akten wurden umgeschachtelt. Kt. 184–241 Gewerbe: Arisierungsakten Kt. 242–243 Gewerbe all...

  20. Gerichtsakten

    • Court Records

    Inhalt: - Vr Akten: Kt. 267–887, 1916–1960. Unter der Überschrift "Vr Akten" steht: "Politischen Gerichtsakten siehe Sondergerichte Sch. 932 ff. VR Linz-Nord siehe Sch. 1.307–1.603". - Vr-Akten Linz Nord: Kt. 1.307–1.603, 1945–1955 - St-Akten/ St Jv-Akten/ OSta JV-Akten, Akten der Staatsanwaltschaft und der Oberstaatsanwaltschaft (genauer, nämlich mit grober Inhaltsbeschreibung, erfasst) - Jv-Akten verzeichnet, auch aus 1938 - Vr-Akten, Kt. 2.219–2.260, 1961–1964 - T-Akten "Todeserklärungen, Amortisierungen, Kraftloserklärungen, Aufgebotssachen", Kt. 2.287–2.369 - 1 T Akten Linz Nord, Kt. 2...