1. Главное управление имперской безопасности Германии (РСХА) (г. Берлин)

    • Reichssicherheitshauptamt (RSHA) (Berlin); Reich Security Main Office (RSHA) (Berlin)
    • Glavnoe upravlenie imperskoi bezopasnosti Germanii (RSKhA) (g. Berlin)

    The collection's contents are catalogued in six inventories. Inventories no. 1, 2, and 6 are arranged by structure and chronology, and catalogue documents of departments I, II, III, IV, V, VI, and VII of the RSHA. Inventories no. 3, 4, and 5 are arranged by document type. These inventories catalogue orders, edicts, directives, instructions, accounts, surveys, reports, dispatches, employee directories, surveillance files, and correspondence of the Reich Security Main Office and its subordinate entities regarding the issues indicated. RSHA documents include orders, edicts, and other regulatio...

  2. Bertha V. Corets Papers

    Correspondence, reports, minutes, booklets, pamphlets and newsclippings pertaining to Bertha V. Corets' activities for the Anti-Nazi Boycott and as a champion of human rights.

  3. Bertha V. Corets Papers

    Correspondence, reports, minutes, booklets, pamphlets and newsclippings pertaining to Bertha V. Corets' activities for the Anti-Nazi Boycott and as a champion of human rights.

  4. Archives du Réseau du Souvenir

    (historique du Réseau, par le général Pierre Saint-Macary) Le Réseau du Souvenir est né d'une double intuition de Paul Arrighi : créer une structure exclusivement vouée au souvenir des déportés, disparus, morts pour la liberté ; articuler cette structure comme un réseau, sur le modèle des réseaux de résistants, voués au renseignement ou à l'action entre 1940 et 1944. Défini par son but, le Réseau s'étend de proche en proche par parrainage à partir d'un noyau initial comprenant Paul Arrighi, avocat à la Cour, dirigeant du mouvement "Ceux de la Résistance", déporté à Mauthausen (Melk et Ebens...

  5. Reichsstelle für Garten- und Weinbauerzeugnisse

    Überlieferungsschwerpunkte bilden vorallem Unterlagen aus der Geschäftstätigkeit der Reichsstelle, dabei v.a. Ministerialerlasse sowie Materialien zum Außenhandel mit europäischen und außereuropäischen Ländern

  6. Akta miasta Piotrkowa

    • Files of the town of Piotrków Trybunalski

    The subcollection "Commissar and Administration of the town of Piotrków 1919-1945" in addition to documents generated by the German administration, also contains files of the Rada Starszych Gminy Żydowskiej (Committee of Elders of the Jewish Community). The documentation contained in this collection is extremely extensive and concerns all aspects of the daily life of the Jews under the German occupation of the town, their internal organization, and their attrition and exploitation through forced labour.

  7. Oberkommando der Heeresgruppe Don, Heeresgruppe Süd, Heeresgruppe Nordukraine, Heeresgruppe A, Heeresgruppe Mitte

    Die insgesamt sehr dünne Überlieferung besteht hauptsächlich aus Bänden des Kriegstagebuchs und Anlagebänden hierzu. Der zeitliche Schwerpunkt liegt klar auf 1942 und 1943. Ausnahmen sind eine Handakte des Chefs des Stabes zur Abwehrschlacht im großen Weichselbogen 1944/45, Lagemeldungen von 1944 und 1945, sowie einzelne Bände zur Feindbeurteilung von 1943 und 1945. Noch hinzu kommen vereinzelte Akten des Bevollmächtigten Transport-Offiziers/Generals des Transportwesens und des Nachrichtenführers. OB: Handakten von November 1942 bis April 1944 (16 AE in N 507/97-112) Chef d. Gen.St.: Handak...

  8. Omnia Treuhandgesellschaft m.b.H.

    aard van de archiefbestanddelen Geschreven en getypte documenten, geen bijzondere handschriften

  9. Préfecture de Constantine. Service des questions juives et des sociétés secrètes

    • Prefecture of Constantine. Jewish Affairs and Secret Societies Department

    A note to the Secretary General for Administration dated 4 March 1942 (FR ANOM 93/3G1) details its remit: A - Status of Jews: requests to maintain the political status of French citizens, prohibited professions, requests to remain in prohibited professions, studies and interpretation of texts concerning Jews, directives to be provided to divisions B - Secret societies: Among other things, note to the Secretary General, undated, but written after March 1942 (FR ANOM 93/3G1), reviews the department’s establishment and reports on the department at that moment. It is worthwhile giving providing...

  10. Konzentrationslager MoringenConcentration Camp Moringen

    Die Sammlung enthält u.a.: Personalakten von Häftlingen des Frauenschutzhaftlagers Moringen (beinhalten überwiegend Häftlingspersonalbogen, ärztliche Untersuchungsbogen, Schutzhaftbefehle sowie Korrespondenz mit den einweisenden Dienststellen und Entlassungsanordnungen), Verschiedene Unterlagen betr. Häftlinge, „Gesundheitsblätter“, Korrespondenz betr: Schutzhaftlager Moringen Gründung, Verwaltung, Finanzierung, Besichtigung des Lagers, Einlieferungen, Kategorien der Insassen, Bestandsmeldungen, Unterbringung und Verpflegung, Arbeitseinsatz, ärztliche Betreuung, Bewachung, Entlassungen; Ano...

  11. Pencil portrait sketch of a German Jewish refugee

  12. 18. Panzer-Division / 18. Artillerie-Division

    Ia: KTB Oktober 1940 bis Februar 1944. Ib: KTB Oktober 1940 bis Februar 1944. Ic: TB Oktober 1940 bis Mai 1941, Mitte Juni 1941 bis Mitte September 1943 und Mitte Dezember 1943 bis Februar 1944. IIa: TB Ende Juni 1941 bis Mai 1942 und April bis September 1943.

  13. Rejencja Wrocławska

    • Regierung Breslau
    • Wrocław Regional Administration,

    The collection contains i.a. – prewar issues, such as mixed marriages; Jewish assets (regulations, correspondence, lists of assets earmarked for “Aryanization”, lists of artisan workshops, and lists of land and plots belonging to Jews); regulations on arresting Jews of Polish descent; the activities and liquidation of Jewish organizations; correspondence of Wrocław Jewish community organizations on many different matters; regulations regarding changing Jewish names; applications for “award of German blood” to children from mixed marriages; official decisions on “degree of Jewish descent”; a...

  14. Bundesministerium für Wirtschaft

    Ministerialblatt 1949-1971, ab 1972 Gemeinsames Ministerialblatt...., Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung, 1986 ff., BMWi-Monatsbericht: Die wirtschaftliche Lage in der Bundesrepublik Deutschland, 1949 ff., BMWi-Tagesnachrichten 1965 ff., Studien-Reihe (u.a. Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats), Der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft. Sammelband der Gutachten, 1948-1972, Göttingen 1973, Wirtschaft von A-Z, Neubearbeitung, März 1992, Reihe 'Wirtschaftspolitik in Daten', 1969-1978, Zeitschrift für Bergrecht, Reihe 'Ansprachen, Reden, Vorträge' 1970-19...

  15. Rechnungshof des Deutschen Reiches

    Die Überlieferung des Rechnungshofes deckt mehr oder weniger umfangreich das Gesamtaufgabenspektrum der Behörde mit folgenden Überlieferungsschwerpunkten ab: - Organisations-, Rechts-, Verwaltungs- und Betriebsangelegenheiten - Rechnungshof und Reichssparkommissar - Beamtenpflichten und-rechte - Angelegenheiten von Angestellten und Arbeitern - Haushalts-, Kassen-, Rechnungs-, und Rechnungsprüfungswesen - Fach- und Prüfungsakten über einzelne Behörden und Unternehmen wie Reichsfinanzministerium, Reichsarbeitsministerium, Reichsministerium des Innern, Reichsstelle für Raumordnung, Reichsnährs...

  16. Reichskolonialamt

    Kolonien und Kolonialpolitik, Allgemeines; Militär und Marine; Kolonialrecht, Polizeiangelegenheiten; Sklaven und Sklavenhandel; Erforschung, Vermessung, Grenzziehung; Einwanderung, Ansiedlung, Unterstützung, Personenstandswesen; Wirtschaft, Handel, Zölle, Steuern; Land- und Forstwirtschaft; Post und Verkehr; Missionen und Schulen; Gesundheitswesen. Nichtdeutsche Kolonien und Liberia: Britische Kolonien; Französische Kolonien; Portugiesische und spanische Kolonien; Italienische, niederländische, nordamerikanische Kolonien. Deutsch-Ostafrika und Deutsch-Südwestafrika: Kolonisation, Allgemein...

  17. Sąd Obwodowy w Płocku

    Akta spraw karnych rozpatrywanych przez sądy niemieckie 1 - szej instancji. Przeważnie dotyczą wykroczeń natury gospodarczej: nielegalny handel, ubój, przemyt, paserstwo, używania fałszywych dokumentów, nielegalnego wyrobu alkoholu, używania fałszywych dokumentów, włóczęgostwa, kłusownictwa. Protokóły przesłuchań zawierają wyjaśnienia osób podejrzanych i zeznania ewentualnych świadków. W protokóle podaje się imię i nazwisko oskarżonego, personalia, narodowość, miejsce zamieszkania, wiadomość o tym, czy oskarżony jest aresztowany i gdzie przebywa, określa się czyn przestępczy i jego prawną k...

  18. 3. leichte Division / 8. Panzer-Division

    Ia: KTB Ende März bis Anfang Mai 1941, Mitte Juni 1941 bis Oktober (Anlagen bis Dezember) 1943 sowie die Anlagen zum KTB aus 1940. Ib: KTB Mai bis Anfang Juli 1940, Ende März bis Anfang Mai 1941 und Mitte Juni 1941 bis Dezember 1943. Ic: TB Juni 1940 und Juni 1941 bis Dezember 1943. IIa: TB Juni 1940