Language of Description: German
  1. Handschrift 926

    Der Bestand enthält Inventarlisten, v.a. die handschriftlichen Listen der Salzburger Landesgalerie (HS I und HS II), RK-Akten, Schriftverkehr nach 1945 bezüglich Provenienzen. Der Bestand Salzburger Landesarchivs HS 926 stellt eine kompakte Bündelung der Archivalien in originaler und kopierter Form zur Planung, Schaffung und zum Wirken der Salzburger Landesgalerie dar, die in den Jahren 1942–1944 unter der Leitung von Friedrich Welz massiv am nationalsozialistischen Kunstraub, vor allem aus jüdischen Sammlungen Wiens und aus dem besetzten Frankreich, beteiligt war. Eine umfassende Darstellu...

  2. Entnazifizierungssonderkommission

    • Denazification Special Commission

    Der Bestand wurde dem Salzburger Landesarchiv von der zuständigen Behörde innerhalb der Salzburger Landesregierung übergeben. Der Bestand der Akten der Entnazifizierungssonderkommission (vgl. StGBl Nr. 127/1945) betrifft lediglich die Landesbediensteten und ist ungeordnet. Es gibt keinen Findbehelf zu diesem Bestand.

  3. Archiv-Akten

    • Archival Records

    Der Bestand der Akten des Salzburger Landesarchivs stammt aus dem Schriftverkehr dieses Archivs und ist daher originärer Bestand des Salzburger Landesarchivs bzw. der Landesregierung Salzburg, dem das Salzburger Landesarchiv behördlich untergeordnet ist. Der Bestand der Archivakten umfasst die Korrespondenz des Salzburger Landesarchivs während der Jahre 1938–1945. Darin sind vereinzelt Schriftstücke über Arisierungen enthalten, wenn geraubte Objekte in den Bestand des Salzburger Landesarchivs übernommen wurden bzw. werden sollten.

  4. Akten der Bezirkshauptmannschaften

    • Records of District Commissions

    In den Aktenbeständen der Bezirkshauptmannschaften vereinen sich sehr heterogene Quellen, die die gesamte Verwaltung des jeweiligen Bezirks in der NS-Zeit widerspiegeln. Aufgrund fehlender Findbehelfe kann über mögliche Hinweise auf Schriftstücke zum Vermögensentzug nichts angegeben werden. Der Bestand gliedert sich folgendermaßen: - BH Hallein 1886–1973: Protokolle, Indizes; Akten (1.686 Kartons) - BH Salzburg-Umgebung 1881–1982: Protokolle, Indizes; Akten (3.897 Kartons) - BH St. Johann im Pongau 1854–1988: Protokolle, Indizes (auch Bezirksbauamt Werfen); Akten (4.184 Kartons) - BH Tamswe...

  5. Geheime Staatspolizei - Staatspolizeistelle Köln

    Organisation und Verwaltung 1934-1945; Lage-, Tätigkeits- und Wochenberichte 1934, 1943-1944; Einsatzkommandos, Frontläufer und Vertrauensleute im Kampfgebiet 1944-1945; Schutzhaft für Staatsfeinde (A-Kartei) 1935-1945; Kommandeure der Wehrbereichskommandos 1944-1945; Berichte von Vertrauensleuten über Kirchenangelegenheiten 1934-1945; ausländische Arbeiter, Kriegsgefangene und Arbeitserziehungslager 1941-1945; Fahndungen und aus Anlass des Attentats auf Hitler (20. Juli 1944) 1944 (2); Personeneinzelfälle 1938-1945; Spionage- und Sabotageabwehr 1934-1945.

  6. Justizvollzugsanstalt Bonn

    Gefangenenakten

  7. Staatsanwaltschaft Dortmund, Zentralstelle für die Bearbeitung von NS-Massenverbrechen

    1340 Ermittlungs- und Strafverfahren 1961-2011 (16500), Verfahrensregister 1962-2000 (7), General- und Verwaltungsakten 1947-2016 (84), AR-Sachen 1961-1983, 2006 (466).

  8. Staatsanwaltschaft Hagen

    Generalakten: Verfassung und Verwaltung 1879-1950 (28), Organisation und Geschäftsführung 1879-1949 (61), Finanzen 1880-1944 (18), Personal 1879-1944 (51), Diensträume und Ausstattung 1849-1944 (17), Strafrecht 1849-1945 (83), Strafvollzug 1881-1957 (27), Polizei 1880-1943 (27).

  9. Landgericht Dortmund

    Verwaltungsakten: 1935-1938 (1). Zivilsachen: Urteilssammlung 1903-1919 (13) und Prozessverfahrensakten 1885-2008 (1656). Familienrechtssachen (Registerzeichen R): Namensregister 1921-1949 (10), Urteilssammlung in R-Sachen 1933-1949 (374); Einzelurteile in R-Sachen 1931-1932 (1258), Einzelfallakten 1900-1946 (9).

  10. Landgericht Bochum

    Verwaltungsakten 1936-1967 (26). Zivilsachen: Urteilssammlung 1946-1950, 1970 (73) und Prozessverfahrensakten 1920-2005 (1047). Familienrechtssachen: Urteilssammlungen in R-Sachen 1930, 1934-1950 (352) und Einzelfallakten zu Ehescheidungen 1930-1968 (88); Einzelverfahren in Kindschafts- und Entmündigungssachen 1930-1960 (707). Führungsaufsicht 1969-1979 (9); berufsgerichtliche Verfahren 1921-1922 (1).

  11. Oberlandesgericht Hamm

    General- und Verwaltungsakten (darin: Stellenbesetzungs- und Bauakten der nachgeordneten Gerichte), Urteilssammlungen, Befreiung von Ehehindernissen, Ehrengerichtsverfahren gegen Rechtsanwälte, Zulassungen zur Rechtsanwaltschaft, Auslieferungen, Disziplinarverfahren gegen Justizbeamte, Verfahren gegen den Fiskus, Beschwerden. Fideikommisssenat: General- und Verwaltungsakten, Verfahrensakten zu 153 Familienfideikommiss-Auflösungsverhandlungen

  12. Justizvollzugsanstalt Werl

    Generalakten, Gefangenenpersonalakten, Gefangenenkarteien.

  13. Justizvollzugsanstalt Hagen

    Generalakten; Gefangenenpersonalakten.

  14. Justizvollzugsanstalt Hamm

    Generalakten; Gefangenenpersonalakten.

  15. Justizvollzugsanstalt Münster

    Generalakten; Gefangenenpersonalakten und Einzelfallakten der kriminalbiologischen Untersuchungsstelle; Gefangenenkartei; Krankenbögen der Psychiatrischen (ehemaligen Irren-)Abteilung.

  16. Politische Polizei "Drittes Reich"

    Staatspolizeistelle Dortmund: Lageberichte 1934-1936; Überwachung von SA, SS und HJ 1933-1937; Personalia 1942-1945; Einzelermittlungen 1933-1940; Staatspolizei(leit)stelle Münster: Lageberichte 1934-1936, 1941-42; Dienstanweisungen 1942-1943; Einzelermittlungen 1941-1945; SD-Abschnitt Dortmund: Lageberichte 1942; Personalia 1933-1943; Polizeipräsidium Hagen: Überwachung der NSDAP und ihrer Gliederungen 1929-1933; Polizeipräsidium Recklinghausen: Beschlagnahme von Material der KPD-Unterbezirksleitung Rheine 1933; Kriminalpolizeistelle Recklinghausen: Sonderfahndungen und Alarmliste von Sich...

  17. Polizeipräsidien Westfalen

  18. Regierung Arnsberg, Wiedergutmachungen

    Allgemeine und einzelne Wiedergutmachungsvorgänge nach dem Bundesentschädigungsgesetz.

  19. Regierung Arnsberg