Schriftgutverwaltung

Identifier
MA 288 / 1
Language of Description
German
Level of Description
File
Source
EHRI Partner

Scope and Content

I. Reichsführer SS/Persönlicher Stab (RFSS/ Pers. Stab): Rückführung 215 000 Volksdeutscher aus dem Südosten: Korrespondenz RFSS, Volksdeutsche Mittelstelle (Vomi), Bormann u.a., 21. September-09. Dezember 1944: Schwierigkeiten ungarischer Behörden bei Durchmarsch, Aufnahmegebiete, laut Befehl RFSS nur vorübergehende Rückführung, kriegswirtschaftlicher Einsatz, Betreuung durch Vomi bzw. Verein für das Deutschtum im Ausland (VDA), deswegen Differenzen zwischen SS und Parteikanzlei [Originalakte Nr. 366], 2 538 410-8 502; II. RFSS/ Pers. Stab: Deutsche Kriegsgefangene in Frankreich: Korrespondenz, Berichte SS-Obergruppenführer Grawitz, Brandt, SS-Obergruppenführer August Frank, RFSS, 23. November 1944-16. Februar 1945: schlechte Behandlung, 100 000 dem Hungertod preisgegeben: Zusatzverpflegung mittels Deutschem Roten Kreuz und Internationalem Roten Kreuz, Himmler gegen Hilfe, da Gefangenschaft selbst verschuldet, 54 000 französische Schutzhäftlinge evtl. "Gegengewicht", Nichte von de Gaulle besser untergebracht [Originalakte Nr. 367], 8 503-8 544; III. RFSS/ Pers. Stab: Auswertung von Druckschriften aus neutralen und feindlichen Staaten: Korrespondenz, Reichssicherheitshauptamt, Brandt, 22. Januar 1945: keine staatspolizeiliche Kontrolle bei sechs Bezugsstellen, Schnellauswertung in Schwerpunktfragen für Kriegsforschungs- und -rüstungsstellen [Originalakten Nr. 368], 8 545-8 572; IV. RFSS/ Pers. Stab: Sammlung Erlasse verschiedenen SS-Hauptämter, Februar 1935-Oktober 1936, darin: 1) Verfügung SS-Hauptamt, 09. März/12. Mai 1936: Neugliederung der SS-Oberabschnitte [Originalakte Nr. A 4/48], 8 581-8 587; 2) Verfügungen SS-Hauptamt 25. Oktober 1935-04. März 1936: Werbemonat für das Schwarze Korps [Originalakte A 4/43], 8 612-8 618; 3) Runderlass Reichs- und Preußischer Ministerpräsident und Stellvertreter des Führers, 05. Februar 1936: Verbot von Einzelaktionen gegen Juden wegen der Ermordung von Wilhelm Gustloff [Originalakte A 4/29], 8 635; 4) Erlasse SS-Hauptamt, 17. Dezember 1935 und 20. Oktober 1936: Allgemeine Dienstordnung der SS (Schriftverkehr, Registraturordnung, Aktenblatt u.ä.) [Originalakte A 4/28], 8 636-8 639; 5) Erlass Stellvertreter des Führers, 23. Januar und SS-Hauptamt, 19. Februar 1936: keine Verwendung von Mitgliedsbüchern der Partei und SS-Ausweisen als persönliche Ausweise vor Behörden [Originalakte A 4/27], 8 640; 6) Anordnung SS-Hauptamt, 18. Februar 1936: Pflichtmitgliedschaft aller SS-Bewerber bei der Hilfskasse der NSDAP wegen der im SS-Dienst sich evtl. ergebenden Gefahren [Originalakte A 4/26], 8 641; 7) Verfügung SS-Hauptamt, 18. Februar 1935-29. Januar 1936: SS-Angehörige und SS-Zugehörige [Originalakte A 4/6[, 8 779-8 782; 8) Befehl RFSS, 23./28. Juni 1936: Verhinderung von Tätlichkeiten SS-Angehöriger gegen Ausländer und Juden anlässlich der Olympiade 1936 [Originalakte A 4/4], 8 784-8 786; 9) Erlass SS-Hauptamt, 28. Januar-12. Mai 1936: Werbung und Verteilung der Adolf-Hitler-Freiplatzspende [Originalakte A 4/2], 8 791-8 798; V. RFSS/ Pers. Stab: Personalsachen, 1934-1944, darin: 1) Korrespondenz RFSS/ Pers. Stab, Hauptamt SS-Gericht, Gauleiter Berlin, Reichsbahndirektion Berlin, 09. Juli 1941-21. Juni 1943: Disziplinarverfahren (Körperverletzung in Trunkenheit) gegen SS-Hauptsturmführer Karl Frödrich und Entlassung aus der SS [Originalakte Nr. 301], 8 802-8 847; 2) Korrespondenz RFSS/ Pers. Stab, RFSS, Heydrich, von Eberstein, von Woyrsch, SS-Brigadeführer Karl Pflomm, Wolff, von Alvensleben, (1934), März 1943-November 1944: angebliche Eingriffe in Zuständigkeit des Polizeipräsidenten vor allem durch "Inspekteur Sicherheitspolizei und Sicherheitsdienst (Sipo und SD), Gegensatz Pflomm und Inspekteur SS-Standartenführer Hans Geschke, Verwendung Pflomm durch Sauckel [Originalakte Nr. 302], 8 848-8 914; 3) Korrespondenz RFSS/ Pers. Stab, Rüstungshauptamt, SS-Hauptamt, Nederlandsche SS, März 1942-Juli 1943: Zweifel betr. arische Abstammung SS-Untersturmführer Reinier van Houten (Direktor SS-Verlag "Strom" und Verlag "Hammer" der Volksche Werkgemeenschaft, NL) [Originalakte Nr. 303], 8 915-8 960; 4) Korrespondenz Generaldirektor C.A. Clemm (Deutsche Solvay-Werke AG), RFSS, Brandt, 12. Februar 1942-06. Juli 1943: Ablehnung einer Streitschlichtung zwischen Clemm und SS-Hauptsturmführer Carl Willecke (Präsident Reichswirtschaftsgericht) durch Himmler [Originalakte Nr. 304], 8 961-8 990; 5) Korrespondenz RFSS, RFSS/ Pers. Stab, Wolff, Gauleiter Giesler, SS-Sturmbannführer Hans Plesch, 02. September 1942-02. Februar 1944: Ernennung Plesch zum Polizeipräsidenten München und Beförderung zum Brigadeführer [Originalakte Nr. 305], 8 991-9 038; VI. RFSS/ Pers. Stab: Differenzen SD - Schwarzes Korps: Korrespondenz, Aktennotiz Ohlendorf, d'Alquen, Berger, Juli 1942-Dezember 1943: heftige Kritik Ohlendorf und SD an verschiedenen Artikeln, vor allem über den Einzelhandel und die deutsche Justiz, Äußerungen Heydrich September und Oktober 1941 über Schwarzes Korps, Klage über dessen mangelnde Zusammenarbeit mit SD, Vorschlag Berger, Ohlendorf nach Ernennung zum Unterstaatssekretär im Reichswirtschaftsministerium als Chef Reichssicherheitshauptamt (RSHA) abzulösen [Originalakte Nr. 307], 9 041-9 077; VII. RFSS/ Pers. Stab: SS-Gruppenführer Alfred Rodenbücher: Korrespondenz Berger, Wolff, RFSS, Schmitt (SS-Personalhauptamt), Gauleiter Scheel, 31. Juli 1939-13. August 1943: Ablehnung Ehrengerichtsverfahren gegen Rodenbücher, keine Entlassung aus SS, aber Aufhebung der uk-Stellung und Einberufung als Kapitänsleutnant der Reserve [Originalakte Nr. 308], 9 078-9 157; VIII. RFSS/ Pers. Stab: Reichsprotektor / Reichsminister Frick: Korrespondenz K.H. Frank, Lammers, 27. August-28. September 1943: Zuweisung repräsentativer Landsitz (Schloß Doberschisch - Doris) an Frick, späterer Erwerb durch SS von Himmler sichergestellt [Originalakte Nr. 309], 9 158-9 173; IX. RFSS/ Pers. Stab: SS-Obersturmbannführer Fritz Kiehn (Mitglied des Reichstages): Korrespondenz RFSS/ Pers. Stab, RFSS, Meissner, Berger, Kiehn, Kranefuß, September 1937-April 1943: Arisierung Fleischer OHG Eislingen, Antrag auf Übernahme von Lebensborn-Patenschaften, Ablehnung Werk des Malers Kienmayer als Geschenk für Hitler, auf Wunsch Gauleiter Murr Ausscheiden als Leiter Distriktskammer Stuttgart [Originalakte Nr. 311], 9 174-9 222; X. RFSS/ Pers. Stab: Klein-Flugzeugträger: Korrespondenz RFSS/ Pers. Stab, SS-Brigadeführer Helmuth Gerloff, Heinrich Dräger, General der Flieger Bodenschatz, 27. Januar 1942-27. August 1943: Vorschläge Dräger zum Bau und taktischen Einsatz von Klein-Flugzeugträgern mit Gutachten Oberkommando der Kriegsmarine [Originalakte Nr. 324], 9 223-9 245; XI. RFSS/ Pers. Stab: Reichsarbeitsdienst (RAD)-Führer Hierl: Korrespondenz Hierl, Himmler, Thiernack, Dezember 1943: Belieferung Hierl und Generalarbeitsführer von Alten mit Kühlschränken aus Sonderstufe S, Überprüfung durch Reichsjustizministerium, Anhang: Übersicht über geistigen und körperlichen Zustand Arbeitsmänner 1938 [Originalakte Nr. 325], 9 246-9 271; XII. RFSS/ Pers. Stab: Juul op ten Noort: Korrespondenz SS-Standartenführer Fritz Kranefuß, Heißmeyer, SS-Obergruppenführer Hans Rauter, SS-Brigadeführer Erich Naumann, RFSS, 12. Juni 1939-30. November 1943: auf Vorschlag Himmler heimliche Niederkunft in Lebensbornheimen und falscher Pass op ten Noort, deren Ostreise, dann Leitung holländische Mädchenschule [Originalakte Nr. 326], 9 272-9 311; XIII. RFSS/ Pers. Stab: Generalmajor Scherff: RFSS, 09. Oktober-16. November 1943: Beschwerdeangelegenheit Hauptarchivrat Knoch gegen Direktor Pantlen, Einmischung SS-Standartenführer Hans Reisenegger durch Himmler verboten [Originalakte Nr. 327], 9 312-9 351; XIV. RFSS/ Pers. Stab: Kindszeugung als Urlaubsbegründung: Ablehnung Gesuch SS-Unterscharführer G. Walter, Beschwerde seiner Frau an RFSS gegen Kompaniechef, 15. April und 14. Mai 1943 [Originalakte Nr. 328], 9 352-9 362; XV. RFSS/ Pers. Stab: Bauleiter K. Wahl: Korrespondenz RFSS, Bormann, Obergruppenführer von Eberstein, Kaltenbrunner, (Februar 1942) Juli 1943-September 1944: Streitigkeiten Himmler-Bormann mit Gauleiter Wahl wegen ‚Heimatschutztruppe' im NSDAP-Gau Schwaben, Erlass Generalbevollmächtigter für die Reichsverwaltung, 22. Juli 1943, gegen örtliche Erfassungsaktionen, angebliche Stellungnahme Gauleiter Sprenger [Originalakte Nr. 329], 9 363-9 469; XVI. RFSS/ Pers. Stab: Norweger Jens Aalholm Gjerlöw: Korrespondenz RFSS/ Pers. Stab, RFSS, Berger, Nasjonal Samling Gruppe Berlin, 30. Juni 1941-30. Oktober 1943: Pamphlet Gjerlöw geschrieben für seine Landsleute gegen Bolschewismus und für germanische Gedanken, keine Verwendung Gjerlöw für die germanische Arbeit der SS [Originalakte Nr. 330], 9 470-9 533; XVII. RFSS/ Pers. Stab: SS-Oberführer Herbert Böttcher: Korrespondenz Böttcher, Oberführer Ernst Neumann, RFSS, 03. Mai 1941-31. März 1944: Verleihung Elchenschaufel und Volkspflegeehrenzeichen für Volkstumskämpfe in Memel an Böttcher, Ablehnung Fronteinsatz Böttcher (SS- und Polizeiführer Radom) durch Himmler [Originalakte Nr. 331], 9 534-9 565; XVIII. RFSS/ Pers. Stab: SS-Standartenführer Günther Tamaschke: Korrespondenz Wolff, Kranefuß, Eicke, Obersturmbannführer R. Gies u.a., September 1939-März 1944: Versäumnis der Unterhaltspflicht gegenüber Ehefrau. Entlassung Tamaschke aus SS wegen Missbrauch SS-Stellung bei Arisierung Firma Nalos und Mansfeld, Befehl RFSS, 05. Januar 1942: Aufhebung Entlassungsverfügung [Originalakte Nr. 334], 9 566-9 651; XIX. RFSS/ Pers. Stab: SS-Brigadeführer Maximilian von Herff: Korrespondenz Wolff, Hanns von Herff, Heydrich, 05. Februar 1938-06. Dezember 1944: Übernahme von Herff als Brigadeführer und Leiter SS-Personalhauptamt,. Schwierigkeit bei Aufnahme Bruder von Herff in SS wegen Zugehörigkeit zum Johanniterorden und Einstellung zur Evangelischen Kirche [Originalakte Nr. 333], 9 652-9 780.

Ergänzende Angaben zum Fundort: Feldmeyer (siehe oben angegebene Gliederung: V.3, 8915-8960) Gangenbach (VI, 9041-9077) Grüneisen (II., 8503-8544) Hayler (VI, 9041-9077) Henlein (I, 8410-8502) Klopfer (I., 8410-8502) Malz (VI, 9041-9077) Pinder (VI., 9041-9077) Rösener (VII., 9078-9157) Schilling (VI., 9041-9077) Schmitt (XIX., 9652-9780)

Subjects