Lazarus, Ludwig (Emigration Shanghai)

Identifier
ED 207
Language of Description
German
Level of Description
Series
Source
EHRI Partner

Biographical History

Ludwig Lazarus, geboren am 04. April 1900 in Berlin als Sohn eines Buchhändlers, war selbst in diesem Berufe tätig und studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Sozialwissenschaften. Im März 1936 wurde er wegen seiner Betätigung in der Gruppe Neubeginnen verhaftet und am 09. Januar 1937 vom Kammergericht in Berlin wegen Vorbereitung zum Hochverrat zu 2 Jahren Zuchthaus verurteilt. Nach Verbüßung der Gestapo übergeben und bis April 1939 im KZ Dachau und Buchenwald gewesen. Am 08. Februar 1940 wanderte er über Italien nach Shanghai aus, wo er im Buchhandel und Zeitschriftenvertrieb tätig war. Von Mai 1943 bis August 1945 war er im Ghetto Shanghai untergebracht. Am 27. Mai 1949 kehrte Lazarus aus der Emigration nach Deutschland zurück, war dort in Organisationen der NS-Verfolgten und als freier Schriftsteller tätig. Am 02. November 1970 ist er in Hannover verstorben.

Scope and Content

Die in der Anlage verzeichneten Unterlagen wurden durch Initiative und Vermittlung des Herrn Werner Röder (Dokumentation zur Emigration 1933-1945) im Jahr 1970 erworben.