Archival Descriptions

Language of Description: German close
Language of Description: French close
Language of Description: Croatian close
Holding Institution: Wiener Stadt- und Landesarchiv close
  1. Altmatriken / Matriken-Zweitschriften der Israelitischen Kultusgemeinde

    • Duplicates from Jewish Communities Registers

    Laut Erlass des k.k. Ministeriums des Inneren v. 6.12.1873 [Zl. 14102] waren die Israelitischen Kultusgemeinden verpflichtet, jährlich ihre Matrikenduplikate an die politische Bezirksbehörde abzuliefern. Bei diesem Bestand handelt es sich um diese Original-Duplikate. Während die Originalmatriken der Israelitischen Kultusgemeinde in der nationalsozialistischen Zeit von der Gemeindeverwaltung eingezogen und am 1.7.1941 der Abteilung "Judenmatrik", Wien 8., Albertplatz 7 übergeben wurden (Schreiben des Leiters des Ältestenrates der Juden in Wien, Dr. Josef Israel Löwenherz, an den Militärbefeh...

  2. Altmatriken / Zivilmatrik / Geburtsbuch

    • Civil Register / Register of Births

    Die Zivilmatriken wurden von den Vorläufern der Standesämter geführt. In Wien war das die Magistratsabteilung 62 (heute Magistratsabteilung 35). Zivilmatriken sind nicht zu verwechseln mit den Kirchenmatriken (vgl. dazu LINK:"bestandsgruppen_verztypspez_anzeigen.php?verztyp=Matriken, die Bestandsgruppe Matriken"). Einträge im Geburtsbuch, das folgende Rubriken enthält: Reihe-Zahl (= laufende Zahl), Jahr, Monat und Tag der Geburt, Name, Geburtsort, Religion, Geschlecht, ehelich/unehelich, Vater (Name, geb. am ..., heimatberechtigt in ..., Staatsangehöriger, ein ... Sohn des ... und der ..., ...

  3. Altmatriken / Zivilmatrik / Sterbebuch

    • Civil Register / Register of Deaths

    Die Einträge im Sterbebuch enthalten folgende Informationen: laufende Zahl, Sterbezeit, Angaben zum Verstorbenen (Wohnung, Vor- und Zuname, Charakter, allenfalls Charakter des Ehegatten oder Vaters, Geschlecht, Religion, Stand, Alter, Todesart, Tag und Ort des Begräbnisses), Name und Dienst-Charakter des Sterbe-Register-Führers, Anmerkungen.

  4. Altmatriken / Zivilmatrik / Eheregister

    • Civil Register / Register of Marriages

    Einträge im Eheregister betreffen die Eheschließung von Paaren, bei denen zumindest ein Partner den Bestimmungen für die staatliche Personenstandsführung unterliegt, sofern die Ehe nicht vor dem "Seelsorger" des jeweiligen anderen Partners geschlossen wird.