2. Edith Liese 2.1 Persönliche Dokumente Urkunden, Zeugnisse, Rechnungen, Korrespondenz

Identifier
ED 658 / 3
Language of Description
German
Dates
1 Jan 1924 - 31 Dec 1972
Level of Description
File
Source
EHRI Partner

Scope and Content

Ahnenpaß und Ahnentafeln von Edith Liese; Geburtsurkunde für Edith Emilie Martha Aletta Rosenkranz, ausgestellt am 05. Januar 1931; Taufzeugnis für Edith Rosenkranz, ausgestellt am 20. Februar 1924; Schlußzeugnis des Lyzeums Viktoriaschule vom 30. März 1927; Zeugnis der wirtschaftlichen Vorschule in Sahlenburg vom 26. September 1928; Schreiben des Regierungspräsidenten Düsseldorf betr. Anerkennung des Haushaltungsschuljahres vom 25. Februar 1929; Bescheinigung des Rheinischen Mutterhauses vom Roten Kreuz betr. Tätigkeit als Säuglingspflegeschülerin vom 23. Juni 1930; Ausweis als staatlich geprüfte und staatliche anerkannte Säuglings- und Kleinkinderschwester vom 13. Februar 1931; Befähigungsnachweis des Doris Reichmann-Mensendieck-Seminar vom 16. Januar 1932; Schreiben Kreisarzt in Berlin-Charlottenburg an Pflegeschule in Kettwig betr. Prüfungsergebnisse für Edith Rosenkranz vom 12. April 1932; Gesundheitsattest von Käthe Herbst für Edith Rosenkranz vom 13. Juni 1932; Arbeitszeugnis von Mary Sieghing vom 14. Juni 1932; Austrittsbescheinigung des Berufsverbandes der Kranken-, Wochen- und Säuglingsschwestern vom 07. November 1933; zwei Rund-Briefe an Kameradinnen von Edith Liese vom 20.10.1940 und 25.09.1943; Schreiben Dr. Harriehausen vom 22. November 1948 betr. Freiluftbehandlung in der Säuglingspflege; Reisepaß, ausgestellt 11. Mai 1962; Niederschrift von Edith Liese vom 08. Oktober 1968 betr. ihrer Tätigkeit als Pflegerin 1965 und 1968; Bescheinigung des Don Orione Home vom 18. Oktober 1968 betr. Tätigkeit Edith Liese als Schwesternhelferin; Lebenslauf von Edith Liese vom 09. Juli 1968; Ärztliche Bescheinigung vom 11. November 1972; Schreiben Amtsgericht Hannover betr. Erbschaft vom 23. Dezember 1971; diverse Arztrezepte und -rechnungen 1971 und 1972; Originale.

Subjects