Polizeipräsidium Kassel (Preußische Polizeidirektion für die Stadt Kassel)

Identifier
175
Language of Description
German
Dates
1868 - 1944
Level of Description
Collection
Languages
  • German
Scripts
  • Latin
Source
EHRI

Archival History

Die Akten gelangten 1907-1940 in mehreren Ablieferungen ins Staatsarchiv. Die im letzten Kriegsjahr ausgelagerte kurrente Registratur des Polizeipräsidiums gilt als verschollen. Fortgeführte Vorakten der Residenz-Polizeidirektion Kassel (Bestand 24 b) bzw. des Landesratsamtes Kassel (Bestand 180 Kassel) wurden im Bestand belassen. Ein weitere Akte (Acc. 2016/13) aus dem Bundesarchiv (ehem. Berlin Document Center) wurde dem Bestand angeschlossen. Im Jahr 2017 wurden Personalakten aus der Zeit zwischen 1867 und 1945 übernommen, die im Jahr 1959 bei Ausschachtungsarbeiten im 'Roten Stollen' (Habichtswald) gefunden wurden und auf Umwegen zur Personalabteilung der Stadt Kassel gelangt waren.

Scope and Content

Akten (überwiegend nur bis 1930) über Hoheitswesen, Polizeiverwaltung, Sicherheit, politische Bewegungen, Ordnungswesen, öffentliche Gesundheit, Kirchen- und Schulsachen, Wohlfahrtspflege, Arbeit, Zünfte, Gewerbe, Handel, Verkehr, Bauaufsicht, Landwirtschaft, Kriegswesen, Juden; Personalakten. Die Hauptmasse der Akten ab 1930 sind beim Luftangriff auf Kassel 1943 verbrannt.

Finding Aids

  • Arcinsys-Datenbank

    Veröffentl. Findbuch von O. Müller, 1964 (retrokonvertiert nach HADIS)

    Personalakten (Acc. 2017/85) unverzeichnet, nach Anfangsbuchstaben sortiert

Archivist Note

Selected by YS from https://arcinsys.hessen.de on the basis of a survey of Boberach, Heinz (ed.): Inventar archivalischer Quellen des NS-Staates. Volume 1, Munich (Saur) 1991 (electronic edition at http://db.saur.de/DGO/).

Rules and Conventions

EHRI Guidelines for Description v.1.0

Subjects