Geschäftsführende Reichsregierung Dönitz

Identifier
R 62
Language of Description
German
Dates
1 Jan 1945 - 31 Dec 1945
Level of Description
Fonds
Source
EHRI Partner

Extent and Medium

19 AE

Schriftgut

Biographical History

Am 30. April 1945 durch politisches Testament Adolf Hitlers Ernennung des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine Großadmiral Karl Dönitz zum Reichspräsidenten, Obersten Befehlshaber der Wehrmacht, Kriegsminister und Oberbefehlshaber der Kriegsmarine; nach Entlassung der alten Mitglieder der Reichsregierung am 2. Mai 1945 Beauftragung des bisherigen Reichsfinanzministers Ludwig Johann Graf Schwerin von Krosigk mit der Bildung einer provisorischen Reichsregierung; Errichtung eines Zivil- und Militärkabinetts; Leiter des Zivilkabinetts war der bisherige Gauleiter und Oberste Reichsverteidigungskommissar Paul Wegener, Leiter des Militärkabinetts war Konteradmiral Wagner; am 23. Mai 1945 Verhaftung von Dönitz sowie der Mitglieder der Reichsregierung durch britische Truppen.

Archival History

Bestandsgeschichte

Nach der Verhaftung der Geschäftsführenden Reichsregierung wurde das in ihrem Dienstgebäude in Flensburg-Mürwik vorgefundene Schriftgut von den Alliierten beschlagnahmt und zusammen mit anderen deutschen Akten nach Alexandria/Va. verbracht. Dort wurde es verzeichnet und verfilmt.

im August 1961 gelangten diese Akten mit anderen Rückgaben aus den USA in die Bundesrepublik Deutschland, und zwar zunächst in das Militärgeschichtliche Forschungsamt der Bundeswaehr in Freiburg im Breisgau. Dort wurden sie im Dezember 1961 ausgesondert und zuständigkeitshalber an das Bundesarchiv Koblenz abgegeben, wo der Bestand R 62 gebildet wurde.

Archivische Bewertung und Bearbeitung

Bei der Bearbeitung des Bestandes wurde eine systematische Ordnung des Schruiftgutes nicht vorgenommen. Um dem Benutzer des Findbuches ein leicht überschaubares Aktenverzeichnis in die Hand zu geben, wurde eine systematische Ordnung wenigsten auf dem Papier geschaffen. Dies ließ sich durch die Verzeichnung der einzelnen Aktenvorgänge bzw. -schriftstücke und die Klassifikation dieser Strukturelemente ermöglichen.

Aus dem Bestand wurden einige fremde Provenienzen aus der Kriegs- und Vorkriegszeit ausgesondert und an die zustäniden Fachreferate des Bundesarchivs abgegeben.

Scope and Content

Bildung und Organisation der Geschäftsführenden Reichsregierung; Durchführung der Kapitulation und Verhältnis zu den Alliierten; Pläne und Maßnahmen auf militärischem, innen- und außenpolitischem Gebiet, den Bereichen Justiz, Ernährungswesen, Wirtschaft, Finanzen und Arbeit.

Sources

  • Inventar archivalischer Quellen des NS-Staates, hrsg. von Heinz Boberach, München 1991, Teil, S. 6.

Process Info

  • Findbuch (1975)

  • This fonds was selected by EHRI from their holding guide, based on date range and subject

  • Bundesarchiv

Subjects

This description is derived directly from structured data provided to EHRI by a partner institution. This collection holding institution considers this description as an accurate reflection of the archival holdings to which it refers at the moment of data transfer.