1. Persönlicher Stab Reichsführer SS

    Dienststellenverwaltung: Dienstgebäude, Ausweichquartiere, Feldkommandostellen einschließlich der Sonderzüge 1939-1945 (14), Organisation und Geschäftsverteilung, innerer Dienst 1935-1945 (26), Schriftver‧kehr und Schriftgutverwaltung 1934-1945 (39), Beschaffungswesen 1938-1945 (10), Haus‧halts-, Kassen- und Rechnungswesen (1937) 1939-1945 (9), Personalangelegenheiten (1935) 1938-1945 (28) Reichsführer SS, Dienststellenleitung, Persönliches Referat, Adjutanturen, Handakten: Reichsführer SS Heinrich Himmler (persönliche und privatdienstliche Angelegenheiten): Persönliches 1926-1945 (21), per...

  2. Akademie für Deutsches Recht

    Teil 1 (vormals: ZStA, 30.13): Rechtsgrundlagen, Organisation, Dienststellenverwaltung, Bibliothekswesen und Veröffentli‧chungen 1933-1945 (68), Rechtswissenschaft.- Abteilung für Rechtsforschung 1936-1945 (47), Rechtspolitik.- Abteilung für Rechtsgestaltung.- Allgemeine Ausschussakten 1935-1943 (6), einzelne Ausschüsse 1933-1944 (365) Teil 2 (vormals: BArch, R 61): Ausschüsse 1933-1940 (36), Ausland 1934-1942 (34), internationale Kongresse, Tagungen 1935-1941 (16), Zeitschrift der Akademie für Deutsches Recht 1935-1939 (10), Sitzungsan‧gelegenheiten, Einladungen, Protokolle 1935-1939 (7), ...

  3. Archief van de Gemeentepolitie

    Inleiding De ontwikkeling van de organisatie van de Amsterdamse Gemeentepolitie, 1814-1946 De organisatie van de politie als dienst Op 25 maart 1811 werd voor het gehele Franse Keizerrijk een centrale organisatie van de politie ingevoerd. Aan het hoofd van de politie in het Franse Rijk werd een minister van politie gesteld met daaronder vier directeuren-generaal. Te Amsterdam werd Devillers Duterrage aangesteld als directeur-generaal over 'Holland'. Amsterdam werd verdeeld in twaalf arrondissementen. Aan het hoofd van elk arrondissement stond een commissaris (1). Het herstel van de Nederlan...

  4. Reichspatentamt

    Inhaltliche Charakterisierung Generalakten Der Generalaktenbestand gibt einen Einblick in die Tätigkeit des Reichspatentamts, der von erheblichem Wert für die Geschichte der Technik und die Entwicklung des Rechtswesens, insbesondere des gewerblichen Rechtsschutzes in Deutschland, sein dürfte. Hervorhebenswert sind die umfangreiche Sammlung von Gesetzen und Verordnungen zum gewerblichen Rechtsschutz im Ausland sowie die Akten aus der Mitarbeit des Reichspatentamts in der Internationalen Union zum Schutz des gewerblichen Eigentums. Diese Mitarbeit hatte auch das Ziel, die internationalen Abko...

  5. Archief van de Secretarie; Afdeling Algemene Zaken

    Inleiding Woord vooraf De stedelijke overheid in Amsterdam wordt bij het besturen van de stad bijgestaan door een administratief apparaat, bestaande uit ambtenaren. De administratie op het Stadhuis werd in 1812 gereorganiseerd en verdeeld in afdelingen. Deze nieuwe organisatie en de belangrijkste ontwikkelingen binnen het bestuursapparaat tot 1945 worden in deze inleiding geschetst. Eén van de drie ontstane afdelingen, Algemene Zaken, vervulde vaak een spilfunctie binnen de Secretarie, zoals uit de inleiding zal blijken. Daarom is de geschiedenis van de afdeling Algemene Zaken geplaatst in ...

  6. Reichspostministerium

    Allgemeines: Verfassung und Gesetzgebung 1856-1944 (80), Beziehungen zu Institutionen und Organisationen 1868-1944 (43), Stellung und Lage des Post-, Telegraphen-, Fernsprech- und Funkwesens während innen- und außenpolitischer Ereignisse 1866-1945 (chronologisch, 468), Wirtschaftspolitik 1890-1945 (32). Einrichtung und Gliederung der Deutschen Reichspost: Post-, Telegraphen- und Fernsprechwesen in deutschen Ländern und dessen Überleitung auf das Reich 1848-1929 (87), Verwaltungsrat 1924-1937 (39), Regelung des Dienstbetriebes 1819-1945 (645), Einrichtung, Umwandlung und Aufhebung von Oberpo...

  7. Partei-Kanzlei

    Die einem Benutzer des Bestandes immer wieder in Erinnerung zu rufende Tatsache, dass es sich lediglich um höchst ungleich verteilte Trümmer oder gar verstreute Bruchstücke eines ehedem quantitativ wie qualitativ gewichtigen, in etwa mit dem Bestand der Reichskanzlei (R 43) vergleichbaren Registraturkörper handelt, ist sicherlich der Hauptgrund dafür, dass Überlegungen zum historischen Wert der vorliegenden Überlieferungen ein zwiespältiges Ergebnis haben müssen. Der Bestand gehört allein aufgrund der geschlossenen Serie der "Verfügungen, Anordnungen und Rundschreiben" und der - freilich zu...

  8. Reichsministerium des Innern

    Teil 1 (vormals: ZStA, 15.01) 1815-1945: Überlieferung bis 1926/27: Aktienwesen 1880-1920 (170), Arbeiterversicherung 1869-1918 (1.224), Armenwesen 1846/1872-1930 (170), Ausstellungssachen 1891-1920 (5), Auswanderungswesen 1868-1930 (456), Bankwesen 1869-1918 (261), Beamtensachen 1867-1929 (621), besetzte Ge‧biete 1914-1930 (175), Beziehungen zum Ausland 1867-1920 (2.598), Börsenwesen 1875-1917 (87), Bundesrat 1900-1901 (1), Chemisch-Technische Reichsanstalt 1902-1929 (20), Disziplinarsachen 1872-1926 (123), Frieden 1915-1930 (389), Geheimsachen 1880-1921 (43), Gewerbewesen 1857-1928 (1.092...

  9. Reichsministerium für Rüstung und Kriegsproduktion

    Neben den als "Ministerbüro Speer" zusammengefassten Unterlagen, v.a. Niederschriften zu Führerbesprechungen, fast alle großen kriegswirtschaftlichen Denkschriften Speers sowie Berichte über seine Reisen in die Frontgebiete von Sept. 1944 - Jan. 1945, Ministerreden und amtlicher Schriftwechsel Speers, geheime und vetrauliche Berichte des Ministeriums über Entwicklung, Produktion und Leistungen der Rüstungsindustrie seit 1940 und Unterlagen der Zentralen Planung und des Jägerstabs, enthält der Bestand Unterlagen v. a. folgender Ämter und Dienststellen des Geschäftsbereichs: - Amtsgruppe Info...

  10. Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda

    Abgerundete Überlieferungskomplexe sind lediglich aus der Haushaltsabteilung und aus der Personalabteilung vorhanden. Sie beleuchten unter dem Aspekt der Finanzierung und der Personalverwaltung fast alle Tätigkeitsbereiche des Ministeriums. Aus dem Bereich der Fachabteilungen sind die Bände aus der Abteilung Propaganda hervorzuheben, die vor allem die Gestaltung der Propaganda und die propagandistische Betreuung von Fremdarbeitern und Umsiedlern in den letzten Kriegsjahren dokumentieren. Erwähnenswert sind auch Stimmungs- und Tätigkeitsberichte einzelner RPÄ und Vorschläge aus der Bevölkeru...

  11. Reichskanzlei

  12. Deutsches Nachrichtenbüro

  13. Record Center.

    Ce fonds comprend des documents émanant de diverses organisations juives de Belgique. On y trouvera également des dossiers relatifs à la bibliographie des professeurs de l’IEJ, comme les listes des publications de ces professeurs. Anna Kempinska a par ailleurs rassemblé de la documentation concernant des associations juives en France, dont les mouvements de jeunesse juifs comme le Bne Akiva, le Dror, l’Hashomer Hatzair, les Éclaireurs Israélites de France et l’Ihud Habonim. Ces dossiers comprennent des pamphlets, des publications des organisations, des affiches, de la correspondance et des ...

  14. Reichskanzlei

  15. Reichskanzlei

  16. SS-Wirtschafts-Verwaltungshauptamt

    Inhaltliche Charakterisierung Die Archivalien des Bestandes NS 3 sind ein unverzichtbarer Quellenfundus nicht nur für die Rekonstruktion der historischen Entwicklung von SS-Wirtschaft und SS-Verwaltung. Darüber hinaus sind sie mit Nutzen auswertbar bei wissenschaftlichen Interpretationen zur Gesamtgeschichte der SS und des NS-Staates. Den quantitativen Schwerpunkt der Überlieferung des Bestandes NS 3 bilden eindeutig, um nicht zu sagen: einseitig die in der Amtsgruppe W (Wirtschaftliche Unternehmungen) des SS-WVHA klassifizierten Unterlagen; in den entsprechenden Klassifikationsebenen ist -...

  17. Reichsstelle für das Auswanderungswesen

    Inhaltliche Charakteristik: Die 1951 dem Deutschen Zentralarchiv in Potsdam übergebenen Akten enthielten im Wesentlichen Anfragen von Einzelpersonen, privatrechtlichen Vereinigungen und Behörden nach dem Verbleib von Auswanderern, von Kriegsgefangenen und Zivilinternierten des Ersten Weltkrieges, Vorgänge über die Regelung von Vermögens- und Erbschaftsangelegenheiten, Schriftverkehr über Suchbogenaktionen und Nachrichtenübermittlungen mit Auslandsvertretungen, deutschen und ausländischen Behörden sowie Gesuche um Freilassung und Auslieferung von Kriegsgefangenen und Zivilinternierten. Vorgä...

  18. Akta Miasta Krakowa

    • Files of the city of Krakow

    The collection contains i.a. the files Akta Starosty miasta Krakowa (Der Stadthauptmann der Stadt Krakau, Governor of the City of Krakow) from the years 1939-1945 – German ordinances; bill posters and public announcements; printed propaganda material; documents of trustee administrative boards and concerning Jewish property and confiscations of such property; materials concerning the liquidation of Jewish organizations and associations; documents directly concerning the history of the ghetto, including a collection of 157 original photographs taken during the resettlement of the Jews into t...

  19. Archief van de Gemeente Arbeidsbeurs

    Inleiding GESCHIEDENIS VAN DE GEMEENTE-ARBEIDSBEURS (1) Voorgeschiedenis (1886-1908): 'particulier' of 'overheid'? Voordat de Arbeidsbeurs onder gemeentebeheer werd gebracht was zij meer dan twintig jaar in particuliere handen. In 1886 bracht de Maatschappij voor de Werkende Stand de eerste openbare arbeidsbemiddeling in Nederland tot stand. Het doel was: '.. den werkgever en den werkzoekende in te lichten omtrent de vraag naar en het aanbod van werk' (2). Van een roep om een openbare arbeidsbeurs is ook al voor 1884 sprake geweest (3). Verder hebben perspublikaties een duidelijke rol gespe...

  20. Archief van de Secretarie; Afdeling Militaire Zaken en rechtsvoorgangers

    Inleiding Wetgeving en dienstplicht (1) Tijdens de Franse overheersing werd de dienstplicht (conscriptie) ingevoerd. Loting bepaalde of een dienstplichtige werkelijk opgeroepen werd voor de vervulling van zijn dienstplicht. Deze dienstplicht werd na het vertrek van de Fransen gehandhaafd: al de mannelijke ingezetenen die hun 19de jaar waren ingetreden moesten zich in hun woonplaats laten inschrijven. De eerste militiewet van 1815 werd in 1817 vervangen door de wet voor de oprichting van de nationale militie (2). De gouverneur van de provincie werd verantwoordelijk voor al de aangelegenheden...