Archival Descriptions

Displaying items 1 to 20 of 908
Language of Description: German
  1. "Erinnerungen aus meinem Leben" 1926 - 1998

    1. Manuskripte
    2. Erinnerungen, Erlebnisberichte, Autobiographien

    Der Autor schildert im ersten Band seiner Erinnerungen seine Kindheit und Jugend in Haaren/ Delbrück (Kindheits- und Schulerlebnisse, Aktivitäten als Meßdiener, Sportveranstaltungen der Hitlerjugend, Hausdurchsuchung durch die Gestapo, freiwillige Bewerbung als Reserveoffiziersanwärter, Volksempfänger, Winterhilfswerk und Eintopfsonntag, Mitarbeit beim Luftschutz); (1926-1944)Mschr. gedruckt.

  2. "Sistiertenkladde" des Hausgefängnisses der Gestapo Berlin

    1. Gefängnisse
    2. Listenmaterial Gruppe P.P.

    "Sistiertenkladde" des Hausgefängnisses der Gestapo Berlin 30.9.33 - 24.9.42

  3. "Vereinigung 1937"

  4. 1 fotokopierter Brief betr. 2 Juden, die 1941 in

    1. Registrierung und Betreuung von DPs innerhalb und außerhalb von Lagern
    2. Erfassung von befreiten ehemaligen Verfolgten an unterschiedlichen Orten (F18-Listen)
    3. Registrierungen von ehemaligen Verfolgten in Deutschland

    1 fotokopierter Brief betr. 2 Juden, die 1941 in Frankfurt/Main lebten. Sie wurden wahrscheinlich von der deutschen Polizei deportiert.alte Ablage F18-227

  5. 1 Liste mit Begleitschreiben über 33 Juden, die am 21. Juli 1944 in St. Amand von der Gestapo verhaftet wurden. Am 16. Oktober 1944 wurden ihre Leichname in drei Zechen nahe Savigny-en-Septaime gefund ...

    1. Registrierung und Betreuung von DPs innerhalb und außerhalb von Lagern
    2. Erfassung von überwiegend nach dem Krieg verstorbenen ehemaligen Verfolgten an unterschiedlichen Orten (AL7-Listen)

    1 Liste mit Begleitschreiben über 33 Juden, die am 21. Juli 1944 in St. Amand von der Gestapo verhaftet wurden. Am 16. Oktober 1944 wurden ihre Leichname in drei Zechen nahe Savigny-en-Septaime gefunden. Man hatte sie lebendig in die Gruben geworfen. Nicht verfügbar; siehe auch 1.1.9.1, Ordner 0067, Seiten 0226 - 0227

  6. 1 Personalakten-Dossier Nehring mit Rheinschifferpass (28

    1. Konzentrationslager Neuengamme
    2. Listenmaterial Neuengamme

    1 Personalakten-Dossier Nehring mit Rheinschifferpass (28 Seiten), u.a., Gestapo Düsseldorf, 3 Dossier Umschläge

  7. 1) Akten des Landeskommissars Konstanz - - a) Verhängung von Schutzhaft (zum größten Teil im KL Heuberg), 21.4.33 - 16.3.34 - ...

    1. Gefängnisse
    2. Listenmaterial Gruppe P.P.
    1. Akten des Landeskommissars Konstanz a) Verhängung von Schutzhaft (zum größten Teil im KL Heuberg), 21.4.33 - 16.3.34 b) Schreiben der Gestapo/Stapoleitstelle Karlsruhe betreffend ausländische Arbeitnehmer, die ihre Arbeitsstelle unberechtigt verlassen haben, 20.7.39 c) Inschutzhaftnahme des katholischen Pfarrers in Herrischried, 11.6.40 d) Ermittlungsbericht des Gendarmeriepostens Triberg betreffend das Auffinden einer Leiche, 23.8.45 2) Akten des Bezirksamtes Konstanz betreffend die Ermittlung und Festnahme von Personen, 2.7.35, 25.5.37, 26.4.38
  8. 1) Akten des Landratsamtes Lörrach, - - a) Behandlung feindlicher Ausländer, die evt. für eine Internierung in Frage kommen, 25.10.39 - 14.5.40 - ...

    1. Gefängnisse
    2. Listenmaterial Gruppe P.P.
    1. Akten des Landratsamtes Lörrach, a) Behandlung feindlicher Ausländer, die evt. für eine Internierung in Frage kommen, 25.10.39 - 14.5.40 b) Abschiebung von Ausländern nach der Schweiz, 24.9.37, 12.12.37 2) Berichte der Gestapo/Stapoleitstelle Karlsruhe/Grenzpolizeikommissariat Lörrach betreffend die Ermittlung gegen politisch Verdächtige, 29.4.41 - 29.7.41 3) Namentliche Aufstellung über abgegebene Akten an die Dienststelle für kontr. Vermögen und Wiedergutmachung in Lörrach (Akten über Erlassung von Schutzhaft oder Einweisung in ein Arbeitshaus aus den Jahren 1933/1945), 3.9.1952
  9. 1) Aufstellungen der anzeigepflichtigen Erkrankungen und Sterbefälle der Lagerinsassen der Umwanderer-Zentralstelle, Lager Lebrechtsdorf (überwiegend Kinder) an das Gesundheitsamt des Landkreises Bromberg und an den Leitenden Arzt beim Reichssicherheitshauptamt in der Zeit vom 07.11.43 - 22.03.44 - ...

    1. Gefängnisse
    2. Listenmaterial Gruppe P.P.
    1. Aufstellungen der anzeigepflichtigen Erkrankungen und Sterbefälle der Lagerinsassen der Umwanderer-Zentralstelle, Lager Lebrechtsdorf (überwiegend Kinder) an das Gesundheitsamt des Landkreises Bromberg und an den Leitenden Arzt beim Reichssicherheitshauptamt in der Zeit vom 07.11.43 - 22.03.442) Zugänge der Kinder im Lager Lebrechtsdorf vom Polenjugendverwahrlager Litzmannstadt, Lager Kattowitz, Lager Sorau/Rybnik und von der Gestapo "Außenstelle Lüneburg" 02.08.44 - 19.09.443) Neuzugänge der Kinder im Alter von 1 - 14 Jahren im Lager Lebrechtsdorf 09.04.44 - 11.11.444) Liste über ausgeg...
  10. 1) Ausschnitt aus der Zeitschrift "Polska" vom 22.1.46 mit Namen von poln. Journalisten, welche während des Krieges in Gefängnissen, Konzentrationslagern und Ghettos umgekommen sind bzw. in verschiedenen Orten erschossen wurden - ...

    1. Gefängnisse
    2. Listenmaterial Gruppe P.P.
    1. Ausschnitt aus der Zeitschrift "Polska" vom 22.1.46 mit Namen von poln. Journalisten, welche während des Krieges in Gefängnissen, Konzentrationslagern und Ghettos umgekommen sind bzw. in verschiedenen Orten erschossen wurden 2) Karteikarten und Vernehmungsprotokolle, sowie Einweisungen von poln. Staatsbürgern in das KL Groß-Rosen, ausgestellt vom Kommandeur der Sicherheitspolizei und des SD für den Distrikt Radom, Außendienststelle Tomaschow, 1940 - 1944 3) Namentliche Aufstellung von jüd. Familien im Haus Zdunska Wola, Juliusstraße 26, die bei Auflösung des Ghettos Zdunska Wola im "Miet...
  11. 1) Berichte über die Vollstreckung von Todesurteilen des Standgerichts Prag vom 2.6.42 - 9.7.42 - - ...

    1. Gefängnisse
    2. Listenmaterial Gruppe P.P.
    1. Berichte über die Vollstreckung von Todesurteilen des Standgerichts Prag vom 2.6.42 - 9.7.42 2) Öffentliche Bekanntmachungen über vom Standgericht Prag ausgesprochene und vollzogene Todesurteile vom 31.5.42 - 23.6.42 3) Vorführungsbefehl der Geheimen Staatspolizei Prag zwecks Überstellung vom Polizeigefängnis Prag-Pankratz vom 10.4.42 4) Schreiben der Gestapo, Stapoleitstelle Brünn, Außendienststelle Olmütz, betreffend Antrag auf Einäscherung im Krematorium, vom 27.11.44
  12. 1) Effekten-Verzeichnisse des KL Sachsenhausen, 17.02.41-22.05.41, 2 Namen. Angeführte Nationalitäten: poln. - ...

    1. Konzentrationslager Sachsenhausen
    2. Listenmaterial Sachsenhausen
    1. Effekten-Verzeichnisse des KL Sachsenhausen, 17.02.41-22.05.41, 2 Namen. Angeführte Nationalitäten: poln.2) Sozialversicherungs-Verzichtserklärung eines Häftlings des KL Sachsenhausen, vom 28.07.41, 1 Name. Angeführte Nationalität: poln.3) Schutzhaftbefehl gegen einen poln. Staatsangehörigen, vom 30.08.44 (eingeliefert in das KL Sachsenhausen am 13.90.44) mit zusätzlichen Anlagen: Brief der Staatspolizei Dortmund, vom 30.08.44 und Häftlingspersonalbogen des KL Sachsenhausen4) Strafverfügung gegen einen Häftling des KL Sachsenhausen, vom 19.06.44, 1 Name. Angeführte Nationalität: poln.5 a...
  13. 1) Namenliste ehemaliger Häftlinge, die im Dezember 1944 als Angehörige der SS-Sonderformation "Dirlewanger" in der Slowakei zur Roten Armee übergelaufen sind (zusammengestellt aufgrund des Tagebuches der 10. Kompanie "Dirlewanger", geführt von Robert Schober) - ...

    1. Verschiedene Lager
    2. Listenmaterial verschiedene Lager
    1. Namenliste ehemaliger Häftlinge, die im Dezember 1944 als Angehörige der SS-Sonderformation "Dirlewanger" in der Slowakei zur Roten Armee übergelaufen sind (zusammengestellt aufgrund des Tagebuches der 10. Kompanie "Dirlewanger", geführt von Robert Schober) 2) Verschiedene Totenlisten a) der während der NS-Zeit im KL verstorbenen österreichischen Bibelforscher b) Verschiedene Listen verstorbener Häftlinge, deren Tod überwiegend im KL Ravensbrück und auch in anderen KL's eingetreten ist, zum Teil nach der Befreiung c) der Wiener Tschechen, die von der Gestapo verhaftet und zum Teil später...
  14. 1) Register "Erschießungen" des Oberbefehlshabers der Ordnungspolizei beim Reichsstatthalter in Posen, chronologisch geführtes Verzeichnis über Erschießungen "auf der Flucht" durch die Polizei (Schupo ...

    1. Gefängnisse
    2. Listenmaterial Gruppe P.P.
    1. Register "Erschießungen" des Oberbefehlshabers der Ordnungspolizei beim Reichsstatthalter in Posen, chronologisch geführtes Verzeichnis über Erschießungen "auf der Flucht" durch die Polizei (Schupo) und Gestapo in der Umgebung von Lodz, Wielun, Wieruszow und Ostrzeszow und Pajeczno, vom 23.11.39 - 10.1.45, 495 Namen, 20 Unbekannte, Angeführte Nationalitäten: außer vereinzelt angeführte Deutsche, Russen und Ukrainer, überwiegend Polen und Juden 2) Namentliche Aufstellung von Polen, welche innerhalb des Zeitraumes vom 14.10.39 - 1.2.40 in der Gegend von Kalisz und Wielun verhaftet, vom Son...
  15. 1) Schreiben des Generalstaatsanwaltes in Köln an den Reichsminister der Justiz, Berlin, betreffend die Erschießung von 3 luxemburgischen Fahnenflüchtigen im Zuchthaus und Strafgefängnis Siegburg (Doc.NG-268), vom 29.8.44 - ...

    1. Gefängnisse
    2. Listenmaterial Gruppe P.P.
    1. Schreiben des Generalstaatsanwaltes in Köln an den Reichsminister der Justiz, Berlin, betreffend die Erschießung von 3 luxemburgischen Fahnenflüchtigen im Zuchthaus und Strafgefängnis Siegburg (Doc.NG-268), vom 29.8.44 2) Fernschreiben und Aktenvermerke, betreffend die Überführung eines wegen Totschlag verurteilten Strafgefangenen aus dem Gefängnis Zweibrücken in das KL Dachau zur Exekution, vom 27.11.41 - 31.1.42 3) Fernschreiben über die Exekution eines ukrainischen Zivilarbeiters, die auf Anordnung der Gestapo Saarbrücken durch zwei poln. "Festhaltehäftlinge" im Wald von Budenthal, Kr...
  16. 1. Namentliche Aufstellungen über sowjetische Staatsangehörige, die aus Kriegsgefangenenlagern an verschiedene Gestapostellen übergeben wurden - Nachkriegsaufstellungen innerhalb des Zeitraumes vom 16.08. "1941 - 31.01.45 - ...

    1. Gefängnisse
    2. Listenmaterial Gruppe P.P.
    1. Namentliche Aufstellungen über sowjetische Staatsangehörige, die aus Kriegsgefangenenlagern an verschiedene Gestapostellen übergeben wurden - Nachkriegsaufstellungen innerhalb des Zeitraumes vom 16.08. "1941 - 31.01.45 2. Todeserklärungen des Amtsgerichts Hamburg über 29 in der Deportation verschollene Juden sowie über einen Häftling des KL Neuengamme Deportationsdaten von 1938 bis 23.02.45 Angeführte Nationalität: poln. 3. Alphabetische Aufstellung der auf Veranlassung der Gestapo hingerichteten Ausländer, die im Krematorium Dortmund eingeäschert und auf dem Hauptfriedhof Dortmund beige...
  17. 13. Transportliste von evakuierten Juden aus dem

    1. Transportlisten Gestapo
    1. Transportliste von evakuierten Juden aus dem Gestapo-Bereich Düsseldorf VII. (unvollständige Liste)
  18. 19 Ordner mit Unterlagen über jüdische Personen, die zu den umseitig erwähnten Konzentrationslagern deportiert wurden, wo bis auf zwei alle verstarben. Mit vollständigen Angaben zur Person. ...

    1. Registrierung und Betreuung von DPs innerhalb und außerhalb von Lagern
    2. Erfassung von überwiegend nach dem Krieg verstorbenen ehemaligen Verfolgten an unterschiedlichen Orten (AL7-Listen)

    19 Ordner mit Unterlagen über jüdische Personen, die zu den umseitig erwähnten Konzentrationslagern deportiert wurden, wo bis auf zwei alle verstarben. Mit vollständigen Angaben zur Person. Siehe Nr. 8148700, 8144500, 8001600 und Umschläge Buchenwald, Dachau, Neuengamme

  19. 2 Listen in dreifacher Ausfertigung betr. 66 Juden, die lt. Bericht der Gestapo 1943/44 in den Osten evakuiert wurden. Die Ausweispapiere wurden der Polizei-Dienststelle München übergeben. Es ist nich ...

    1. Amerikanische Besatzungszone in Deutschland
    2. Listen von Angehörigen der Vereinten Nationen, anderer Ausländer, deutscher Juden und Staatenloser, amerikanische Zone; Bayern, Hessen (1)

    2 Listen in dreifacher Ausfertigung betr. 66 Juden, die lt. Bericht der Gestapo 1943/44 in den Osten evakuiert wurden. Die Ausweispapiere wurden der Polizei-Dienststelle München übergeben. Es ist nicht bekannt, ob pers. Effekten hinterlassen wurden. Das Schicksal dieser Personen ist nicht bekannt. Siehe 2.1.1.1 SK München

  20. 2 Namenlisten (alphabetisch) von jüdischen Personen aus Düsseldorf, Duisburg, Essen, Krefeld, Mönchengladbach, Oberhausen, Wuppertal und Bezirken von Grevenbroich und Moers, transportiert ins KZ Izbica (Polen) am 22.04. und 15.06.42. ...

    1. Transportlisten Gestapo

    2 Namenlisten (alphabetisch) von jüdischen Personen aus Düsseldorf, Duisburg, Essen, Krefeld, Mönchengladbach, Oberhausen, Wuppertal und Bezirken von Grevenbroich und Moers, transportiert ins KZ Izbica (Polen) am 22.04. und 15.06.42. siehe Nr. 8228700