Language of Description: German
Language of Description: Polish
  1. Hauptregistratur des Justizministeriums

    Hauptregistratur des Justizministeriums

  2. Polizei-Personalakten

    Einzel-Personalakten von Polizeibeamten, insbesondere der Landes- bzw. Bereitschaftspolizei 1920-1935 (vor Übernahme in die Wehrmacht 1935/36, über 3.000 Akten). Aus dem Bereich der Polizeipräsidien auch weiter zurückreichende Personalakten der Schutz- und Verwaltungspolizei.

  3. Geheime Staatspolizei (Gestapo), Sicherheitsdienst der SS (SD)

    Folgende Aktengruppen haben sich in vorliegendem Bestand erhalten: 1. Rundschreiben und Berichte des Staatspolizeiamts, dann der Staatspolizeistelle Darmstadt 1933-1944 2. Restakten der Gestapo 3. Restakten des SD-Oberabschnitts Fulda-Werra bzw. Rhein und der SD- (Unter) Abschnitte Hessen und Darmstadt mit von Gestapo und SD herangezogenen bzw. beschlagnahmten Akten anderer Provenienzen (Kreisämter, Verbände).

  4. Landespolizei, Schutzpolizei, Gendarmerie

    Der Bestand enthält die folgenden Angelegenheiten: 1. Organisation und Einsatz der hessischen Schutz- und Bereitschaftspolizei 1920-1935 (dabei Einsatzberichte 1929-35) 2. Personalangelegenheiten der hessischen Polizei 1921-1936 3. Rundschreiben und Berichte der Landesnachrichtenzentrale/Landeskriminalamt 1921-1933 4. Hilfspolizei und Sonderkommandos 1933-1936 5. Erlasse, Rundschreiben und Tagesbefehle für Polizei und Gendarmerie 1933-1944

  5. Innenministerium

    Enthält die überlieferten Teile der folgenden Registraturabteilungen: IV. Staatsverwaltung (Geschäftslokale, Amtswohnungen, insbesondere Kreisamtsbauten); X. Justizangelegenheiten (Bürgerliche Rechtssachen, Verleihung der Rechtsfähigkeit an wirtschaftliche Vereinigungen, Korporationen, Vereine, etc. sowie Namensänderungen); XVI. Armen- und Wohltätigkeitspolizei (hier Armen- und Wohltätigkeitsanstalten, Stiftungen und Schenkungen, u.a. Kaufunger Stiftsfonds und Höchster Klosterfonds); XVII. Gesundheitspflege (insbesondere Veterinärwesen); XVIII. Sicherheitspolizei (Maßregeln gegen Spionage b...

  6. Regierungspräsidium Wiesbaden

    Unter den Akten befinden sich auch die Unterlagen der Regierungsaussenstellen, die 1919 unter dem Druck der Besatzungsverhältnisse vorübergehend in Frankfurt und Kassel eingerichtet worden waren, soweit sie wieder in die Registratur der Regierung gelangten und erhalten sind. Die Gliederung ist entsprechend dem Aufbau der Behörde in drei Abteilungen, in den Untergruppen jedoch wegen mehrfachen Wechsels des Registraturschemas (Geschäftsordnungen vom 1.1.1900, 1929, 1.1.1933, 15.11.1933, 29.9.1941) nach der Sache unter möglichster Berücksichtigung der alten Haupttitel: Abt. I. Innere Verwaltun...

  7. Justizvollzugsanstalt Freiburg

    Gefangenenpersonalakten

  8. Justizvollzugsanstalt Freiburg

  9. Erbgesundheitsgerichte

    Sterilisationsakten, Register, Generalia

  10. Landeskommissär Konstanz

    Generalia (nach Rubriken geordnet); Ortsakten (nach Bezirksämtern Bonndorf - Wolfach geordnet)

  11. Gesundheitsamt Villingen

    "Erbgesundheitsakten", Familien-, Kinder- und Jugendfürsorge (u.a. Hütekinder); Schulhygiene; Ernährungsberatung; Wohnungsfürsorge; vorzeitige Einschulungen und Zurückstellung vom Schulbesuch; Tuberkulose-Fürsorge

  12. SD-Dienststellen in Württemberg und Hohenzollern

  13. Staatspolizeileitstelle Stuttgart

  14. Landesgefängnis Ulm

    Der Bestand enthält neben einigen wenigen Akten der allgemeinen Verwaltung insbesondere Gefangenenbücher und -personalakten, allerdings erst ab 1921. Unterlagen des Festungsgefängnisses aus früheren Jahren sind nicht mehr erhalten. Rechnungen des Kreisgefängnisses 1839-1859 finden sich in Bestand E 226/429.

  15. Staatsanwaltschaft beim Landgericht Stuttgart

  16. Ministerialabteilung für die höheren Schulen: Zulassungsarbeiten und Prüfungsakten für das Lehramt an höheren Schulen

    Der Bestand enthält Arbeiten v.a. aus den Jahren 1930-1940.

  17. Württembergisches Arbeitshaus für Männer Vaihingen/Enz

    Der Bestand umfasst neben Gefangenenbüchern ab 1925 nur einen Rest der Aktenüberlieferung des Arbeitshauses, der über die Landespolizeidirektion Stuttgart I und das Kreisarchiv Enzkreis eingekommen und bislang nur unzureichend erschlossen ist. Er enthält u.a. Unterlagen über das Arbeitshauspersonal und einige wenige Personalakten von Eingewiesenen. Rechnungen des Arbeitshauses, vorwiegend aus dem 19. Jahrhundert, finden sich in Bestand F 1/241.

  18. Württembergischer Rechnungshof

    Der Bestand enthält Verwaltungs- und Prüfungsakten.

  19. Erbgesundheitsobergericht beim Oberlandesgericht Karlsruhe

    Urteilsammlung in Revisonsverfahren gegen Entscheidungen der Erbgesundheitsgerichte bei den badischen Amtsgerichten; Statistik der Unfruchtbarmachungen im Bezirk des Oberlandesgerichts Karlsruhe, Aktenregister, Namensverzeichnisse

  20. Kislau, Kreis Bruchsal: Arbeitshaus, Schutzhaftlager, Konzentrationslager, Durchgangslager für Fremdenlegionäre, Strafgefängnis

    Gefangenenakten und Generalia der verschiedenen Haftanstalten und Lager in Kislau: Arbeitshaus, Schutzhaftlager, Konzentrationslager, Durchgangslager für Fremdenlegionäre, Strafgefängnis, Flüchtlingslager; der Schwerpunkt der Überlieferung liegt auf der Zeit des "Dritten Reichs".