Archival Descriptions

Displaying items 2,461 to 2,480 of 2,542
Language of Description: Czech close
Language of Description: German close
Language of Description: Croatian close
  1. Konzentrationslager Krakau-Plaszow

    Die Sammlung enthält u.a.: Zugangslisten, Häftlingslisten, Liste mit Namen von Handwerkern im SS-Arbeitslager Plaszow, Deportationslisten, Namentliche Aufstellung von Häftlingen welche zum KL Gross-Rosen/Kommando Brünnlitz (Fa. Schindler) überstellt wurden, Entlassungsgesuche, Schreiben betr. Umwandlung der ZAL in Krakau - Plaszow, Lemberg, Lublin, Radom u. Blizyn in Konzentrationslager, Zeugenaussagen, "Das Lager Plaszow - Die mörderische Aussiedlungsaktion" Bericht und Vernehmungsniederschrift von Dr. Alexander Biberstein, Urteil Josef Leipold Zur Geschichte des Konzentrationslagers Kraka...

  2. Konzentrationslager Lichtenburg

    Die Sammlung enthält u.a.: Korrespondenz betreffend Häftlinge, Überstellungen und Führungsberichte über Häftlinge, Anordnungen des Standortarztes, Kassenbuch der Gefangenenkasse, Korrespondenz/Dienstplan, Häftlingslisten, Private Korrespondenz eines Häftlings, Unterlagen betreffend Verlegung des Frauenkonzentrationslagers Lichtenburg nach Ravensbrück Geschichte des Konzentrationslagers Lichtenburg 1933-1939: „Die Nationalsozialisten nutzten das in der frühen Neuzeit erbaute Schloss Lichtenburg als »Konzentrationslager für männliche Schutzhäftlinge«. Es wurde bereits im Juni 1933 eingerichte...

  3. Arbeitserziehungslager Liebenau (Internierungslager Liebenau)

    Die Sammlung enthält: Häftlingskarten des Ilag V Liebenau, Meckenbeuren; des Ilag VII Laufen, Oberbayern; des Lagers Seeblick, Friedrichshafen; des Lagers Fischweiher, Friedrichshafen; des Reserve-Lazaretts Konstanz Geschichte des Ilag V Liebenau 1940-1945: Das Internierungslager Liebenau, nahe Friedrichshafen am Bodensee, wurde 1940 im ehemaligen Schloss des Ortes eingerichtet. Zuvor war dort die Stiftung Liebenau untergebracht. Eine von Ordensschwester geführte Pflege- und Heilanstalt für Menschen, die aufgrund eines geistigen oder körperlichen Gebrechens oder aufgrund ihres Alters besond...

  4. Ghetto Litzmannstadt (Lodz)

    Die Sammlung enthält v.a.: Schriftverkehr und Schriftwechsel betreffend Ghetto Litzmannstadt, Bekanntmachungen, Aufrufe, Berichte, Erlasse, Schriftwechsel betr. des Arbeitsbetrieb Dzierzazna, Namentliche Aufstellung (monatsweise) von verstorbenen Juden des Ghettos, Einweisungen von Häftlingen durch die Staatliche Kriminalpolizei, Meldungen und Berichte über Wohnungsdurchsuchungen innerhalb des Ghettos mit Aufstellungen über die "sichergestellten, ablieferungspflichtigen Gegenstände", Korrespondenz über Haftstrafen von Juden, Häftlingslisten, Rote Kreuz Korrespondenz, Auszüge aus Zeitschrift...

  5. Konzentrationslager Lublin (Majdanek)

    Die Sammlung enthält v.a.: Deportationslisten, Häftlingslisten, Totenlisten, Krematoriumsverzeichnisse, Todesmeldungen, Sterbeurkunden, Sterberegister, Effektenverzeichnisse, Namentliche Listen der Häftlingsgeldverwaltung, Krankenbuch, Auszug aus dem Sterberegister des Standesamtes in Rom aus dem Jahre 1954, Transportlisten (KL Natzweiler, KL Buchenwald, KL Flossenbürg), Häftlings-Personalfragebogen, Fragmente verschiedener Dokumente (Effektenkarten, Personalpapiere, Rapporte, Briefe, Anordnungen, Gerichtsvorladungen, Merkblätter, Anforderungen von Bekleidungsstücken für Gefangene), Liste v...

  6. SS-Sammellager Mecheln (Malines)

    Die Sammlung enthält v.a.: Transportlisten, Deportationslisten (Auschwitz, Bergen-Belsen, Buchenwald, Ravensbrück), Korrespondenz zwischen dem Deutschen Roten Kreuz, dem Internationalen Roten Kreuz, dem Portugiesischen Roten Kreuz und Polizeibehörden; Personenverzeichnisse (befreite Personen, verstorbene Personen, geflüchtete Personen), Namentliches Verzeichnis von repatriierten Frauen, die zum Internierungslager Vittel deportiert wurden, Namentliches Verzeichnis von Personen, die in Zwangsarbeitslagern in Nordfrankreich interniert waren Geschichte des SS-Sammellagers Mecheln (Malines) 1942...

  7. Konzentrationslager Mauritius (brit. Internierungslager)

    Die Sammlung enthält: Häftlingslisten, Totenliste, Verzeichnis der auf dem Friedhof in Mauritius beerdigten Personen Geschichte des Internierierungslagers auf Mauritius 1940-1945: Knapp 4.000 jüdische Flüchtlinge traten Ende August 1940 eine ungewisse Reise in Richtung Palästina an, das zu dieser Zeit unter britischer Verwaltung stand. Nach langer Irrfahrt und erbitterten Verhandlungen mit der britischen Regierung, welche die massenhafte Einwanderung nach Palästina mit allen Mitteln zu unterbinden versuchte, konnte für gut die Hälfte der Flüchtlinge eine Einwanderungsgenehmigung erwirkt wer...

  8. Konzentrationslager Mauthausen

    Die Sammlung enthält u.a.: Nummernbücher, Zugangsbücher und –listen, Überstellungs- und Entlassungslisten, Veränderungsmeldungen, Transportlisten, Schutzhaft-Akten, Häftlings-Personalakten, Häftlingslisten, Listen und Fernschreiben von entlassenen deutschen Häftlingen, Operationsaufzeichnungen, Totenbücher, Sterbebücher, Nummerische Totenlisten, Totenlisten, Exekutionslisten, Urnenversandverzeichnisse, Krematoriumsliste, Liste der Opfer nach Nationen, Befreiungsliste, Verstorbene nach der Befreiung, Rotes-Kreuz-Korrespondenz, Allgemeine Korrespondenz, Krankenberichte, Musterungslisten zum W...

  9. Konzentrationslager Mittelbau (Dora)

    • Arolsen Archives: International Center on Nazi Persecution
    • DE ITS 1.1.27
    • German
    • 1943-1999
    • 95 Ordner digital reproductions 534141 Originale, Fotokopien, Drucksachen, Film/Rückvergrößerungen Die gesamte Sammlung ist gescannt und in elektronischer Form verfügbar. Als Recherchewerkzeuge können entweder das Softwaresystem SIMS des Internationalen Suchdienstes oder die Software OuSArchiv verwendet werden. Einige Dokumente - insbesondere Durchschläge und alte Kopien - sind schlecht bis sehr schlecht lesbar. Dies betrifft sowohl die elektronischen Abbildungen als auch die Papierversionen.

    Bericht über das Konzentrationslager (1.4.44 - 1.12.44) ZA II (u.a. Statistische Aufstellungen, Meldungen Monatsberichte), Bericht über das Konzentrationslager (1.12.44 - 3.4.45) (u.a. Befehl des SS-WVHA bezgl. Selbständigkeit des Arbeitslagers DORA mit Wirkung vom 1.10.44, Aufstellung der Häftlinge nach Nationalitäten, Personalliste des Lagers Boelkekaserne vom 25.1.45, Transportlisten, Monatsbericht der Häftlingskrankenabteilung), numerische und alphabetische Häftlingsverzeichnisse, Veränderungsmeldungen, Zu- und Abgangslisten, Effektenlisten, verschiedene Totenlisten und Extrakte, Kremat...

  10. Konzentrationslager MoringenConcentration Camp Moringen

    Die Sammlung enthält u.a.: Personalakten von Häftlingen des Frauenschutzhaftlagers Moringen (beinhalten überwiegend Häftlingspersonalbogen, ärztliche Untersuchungsbogen, Schutzhaftbefehle sowie Korrespondenz mit den einweisenden Dienststellen und Entlassungsanordnungen), Verschiedene Unterlagen betr. Häftlinge, „Gesundheitsblätter“, Korrespondenz betr: Schutzhaftlager Moringen Gründung, Verwaltung, Finanzierung, Besichtigung des Lagers, Einlieferungen, Kategorien der Insassen, Bestandsmeldungen, Unterbringung und Verpflegung, Arbeitseinsatz, ärztliche Betreuung, Bewachung, Entlassungen; Ano...

  11. Konzentrationslager Natzweiler (Struthof)

    Die Sammlung enthält u.a.: Häftlingslisten, Häftlingsnummernbücher, Überstellungslisten, Transportlisten, Veränderungsmeldungen, Zugangslisten, Korrespondenz betr. Häftlinge, Sterbebücher, Feuer-Bestattungsbuch, Gräberlisten, Einäscherungsverzeichnis, Totenlisten, Krankenverzeichnis, Listen betr. Schonungskranke, Quittungsbuch über ausgehändigte Pakete, Gedenkbuch von Tuttlingen, Schömberg und Schörzingen, Listen Überlebender, Meldungen versch. Kreis-, Stadt- und Gemeindeverwaltungen über Todesfälle von Häftlingen, Statistische Aufstellungen über Häftlings-Verpflegungsstärke, Schwer- und La...

  12. Konzentrationslager Neuengamme

    Die Sammlung enthält u.a.: Küchentagebuch, Brotverteilungsliste, verschiedene Korrespondenz, Dokumente betr. Schiffskatastrophe von der Lübecker-Bucht, Berichte über Außenkommandos, Schriftwechsel, Häftlingsverzeichnisse (teilweise nach Nationen, teilweise Nachkriegsaufstellungen), Transportlisten, Totenidentifizierung, Akten über die Bergung von Leichen in der Lübecker Bucht (Schiffskatastrophen "Cap Arcona und Thielbeck") aufgestellt durch die Polizeigruppe Schleswig-Holstein/Süd, Sterbefallanzeigen des Städtischen Ordnungsamtes Hannover an das Sonderstandesamt Arolsen (Sterbefälle 1944-1...

  13. Konzentrationslager Niederhagen (Wewelsburg)

    Die Sammlung enthält u.a.: Zeugenaussagen, Skizze des Baubestandes, Kostenaufstellung der „Gesellschaft zur Förderung und Pflege deutscher Kulturdenkmäler e. V.“, Berichte, Finanzierung, Häftlingskosten, Bericht über Sterbebücher des Standesamt Wewelsburg, Sterbe- Zweitbücher des Standesamtes Wewelsburg mit Eintragungen über verstorbene Häftlinge 1940-1943, Namenliste über verstorbene Häftlinge des Konzentrationslagers Niederhagen in Wewelsburg, die auf dem "Sennefriedhof" in Bielefeld begraben wurden - Nachkriegsaufstellung - Todesdaten: 2.4.42 - 29.10.42, Transportlisten: Abgänge vom KL N...

  14. Lager in Norwegen

    Die Sammlung enthält: Häftlingslisten und Unterlagen betr. verschiedene Lager und Zwangsarbeit in Norwegen (Falstad, Osen) (Nachkriegsaufstellungen) Geschichte des Kriegsgefangenenlagers Falstad 1941-1945: “The Falstad building was erected by Norwegian public authorities in 1921 as a reformative school. In 1941 the German occupiers seized the school and established a prison camp at the premises. “SS Strafgefangenenlager Falstad” became the second largest prison camp in Norway. About 4500 people from 13 nations were imprisoned here in the period 1941–45. The majority were Norwegian political...

  15. Konzentrationslager Oranienburg

    Die Sammlung enthält u.a.: Namenlisten über einsitzende Häftlinge des KL Oranienburg, Protokolle der Vernehmungsabteilung des KL Oranienburg betr. einsitzende Häftlinge, Namenlisten über ausgegebene Kleidungsstücke an Häftlinge, Namenliste über umgetauschte Lagergelder, Schriftwechsel betr. Überstellungen und Entlassungen, Karteikarte eines Häftlings, der im Konzentrationslager Oranienburg verstorben ist

  16. Emslandlager (Papenburg)

    Die Sammlung enthält u.a.: Rechnungslegungen und Schriftwechsel über Haftkosten, Nachweisung über Kultivierungsarbeiten in den Emsländischen Mooren, „Leistungsberichte“ (Art der Beschäftigung, Anzahl der bei verschiedenen Unternehmen beschäftigten Gefangenen), Nachweisungen der von verschiedenen Strafanstalten gemeldeten „moorfähigen“ Gefängnis- und Zuchthausgefangenen, Allgemeiner Schriftwechsel über den Strafvollzug (Maßnahmen, Anweisungen usw.), Belange der Verwaltung, Korrespondenz mit verschiedenen Justizanstalten, Berichte über Tagungen, Besprechungen u.a; Erlasse und Anordnungen betr...

  17. Konzentrationslager Ravensbrück

    Die Sammlung enthält u.a.: „Richtlinien für die Lagerkommandanten“, Verwaltungsunterlagen, Nachkriegskorrespondenz, Aussagen des ehemaligen Lagerkommandanten Suhren, Lagerskizzen, Dienstvorschriften, Tagebuch des ehemaligen Lagerschreibers im KL Ravensbrück, Kommando Karlshagen (Peenemünde); Transportlisten, Veränderungsmeldungen, Gestapo-Personalakten, Gestapo-Korrespondenz, Häftlingsnamenlisten, Krematoriums- und Friedhofslisten, Totenlisten, Entlassungs- und Repatriierungslisten (Nachkriegsaufstellung), Namensliste verstorbene Häftlinge, Liste Überlebender, Liste von Häftlingen die Opfer...

  18. Konzentrationslager Riga (Kaiserwald)und Ghetto Riga

    Die Sammlung enthält v.a.: Liste von Häftlingen denen vom Konzentrationslager Buchenwald Kleiderbündel zugestellt wurden, Namen deportierter Juden von Württemberg nach Riga, Liste von jüdischen Personen, die in Riga ermordet wurden; Verzeichnis der in Lettland erschossenen Juden (Nachkriegsaufstellung), Liste der überlebenden Juden in Riga, Suchanträge vom IKRK Genf, vom Dänischen und Deutschen RK sowie Korrespondenz; Namenliste betr. jüdische Personen in Riga Geschichte des Ghettos Riga 1941-1943: Am 1. Juli 1941 ereignete sich die deutsche Besetzung Rigas. Nur einige tausend Juden vermoch...

  19. Konzentrationslager Sachsenburg

    Die Sammlung enthält u.a.: Befehlssammlung der "SS Wachtruppe Sachsen" alias "SS Totenkopf Sturmbann", Korrespondenz mit vorgesetzten Dienststellen (Landeskriminalamt Dresden, Geheimes Staatspolizeiamt Sachsen), Verfügung des Lagerkommandanten betr. Richtlingen zur Durchführung der „Schutzhaft“, "Dienst-Tagebuch", Blocklisten, Meldung über die Bestrafung von Häftlingen, Verzeichnisse betr. überführte Häftlinge zum KZ Buchenwald, Alphabetisches Namenverzeichnis betr. neuen Häftlingen, Unterlagen betr. Beurteilung von Häftlingen, Arrest-Scheine, Transportliste, Meldungen (Telefongespräche), A...

  20. Konzentrationslager Sachsenhausen

    Die Sammlung enthält u.a.: Namentliche Liste verstorbener Häftlinge, Individuelle Todesmeldungen, Liste betr. Lagerordnung, Korrespondenz betr. "Ausschließungsschein" und "Wehrüberwachungsbenachrichtigung" von Häftlingen, Häftlingsverzeichnis, Unterlagen betr. Sterilisationen, Protokolle des Amtsgerichts Oranienburg und Vernehmungsniederschriften der Politischen Abteilung des KZ Sachsenhausen betreffend unnatürliche Todesfälle, Sterbe-Zweitbücher des Standesamtes Oranienburg, Notizbuch eines Häftlings der Schreibstube, Lager-Korrespondenz, Entlassungsscheine, Häftlingspersonalbogen und -akt...